Die Finalisten der Sony World Photography Awards 2009 stehen fest

Die Sony World Photography Awards 2009 präsentieren die Finalisten des diesjährigen Wettbewerbs: Insgesamt 44 Fotografen aus den Profi- und Amateurkategorien wurden in die Endrunde gewählt, unter ihnen auch sechs deutsche Fotografen.

Insgesamt 44 Fotografen aus 22 Ländern stehen im Finale der Sony World Photography Awards 2009. Sie behaupteten sich gegen 186 nominierte Fotografen und wurden von der Jury in die engere Wahl gezogen. Alle Finalisten werden während der Preisverleihung am 16. April 2009 im renommierten Palais des Festivals in Cannes, Frankreich, geehrt. Im Rahmen der Galaveranstaltung werden außerdem die zwölf Gewinner der professionellen Kategorien und der Gewinner der Amateurkategorien bekanntgegeben und ausgezeichnet. Zusätzlich wird der Gesamtgewinner der Profikategorien mit der L’Iris D’or ausgezeichnet und als Sony World Photographer of the Year gekürt. Er erhält ein Preisgeld von 25.000 USD und einer Kameraausstattung von Sony. Der Gewinner der Amateurklasse wird aus den Finalisten der acht Kategorien gewählt und darf sich über ein Preisgeld von 5.000 USD sowie eine Kameraausstattung von Sony freuen. Alle Arbeiten der Finalisten werden vom 14. bis 19. April 2009 auf dem Festival @Sony World Photography Awards in der Rotonde Lerins in Cannes öffentlich ausgestellt. Nach dem Festival wird die Ausstellung für eine Tour des Wettbewerbs 2009/2010 adaptiert und in bekannten Galerien und Städten weltweit präsentiert. Im Namen der Jury sagte Zelda Cheatle: „Es war eine Freude, mit den Mitgliedern der Jury zu arbeiten. Wir haben sorgfältig auf Fairness geachtet, die Diskussionen waren sehr produktiv, und jede eingereichte Arbeit wurde ernsthaft begutachtet. Die Auseinandersetzung mit Bildern aus der ganzen Welt - angefangen von den eingereichten Amateurfotos bis hin zu den anspruchsvollen und erfahrenen Arbeiten von Profis - hat uns völlig neue Perspektiven ermöglicht. Wir freuen uns darauf, die diesjährigen Gewinner der Sony World Photography Awards bekannt zu geben.“ Veranstaltungsdirektorin Astrid Merget fügt hinzu: „Die Fotografie ist ein kraftvolles Medium zur Dokumentation aktueller sozialer, politischer, umweltpolitischer und kultureller Themen. Sie besitzt die Fähigkeit zur Erziehung, sie kann informieren, motivieren, erfreuen, sie kann unsere Meinung ändern oder einfach kulturelle und soziale Trends vermitteln. Die diesjährigen Finalisten haben das klar bewiesen.“ Yoshiyuki Nogami, Vizepräsident der Sony Europe Digital Imaging, fügt hinzu: „Wir fühlen uns geehrt, diese einzigartige globale Plattform für Profi- und Amateurtalente unterstützen zu dürfen. Die Vielfältigkeit und Qualität der diesjährigen Einsendungen haben uns sehr beeindruckt.“

Galaveranstaltung in Cannes
Die Galaveranstaltung der Sony World Photography Awards findet am Donnerstag, dem 16. April im Palais des Festivals in Cannes, Frankreich, statt. Eine weiteres Highlight des Abends wird die Bekanntgabe des Gewinners des Prince’s Rainforest Project (PPP) Awards sein. Der Preis ist ein voll finanziertes Projekt zur Dokumentation der Regenwälder der Erde. Die Überreichung des Lifetime Achievement Award 2009 zur Ehrung des Lebenswerks des französischen Fotografen Marc Riboud wird ein weiteres Highlight des Abends sein.

Festival @ Sony World Photography Awards
Das Festival @ Sony World Photography Awards ist ein einwöchiges Fest der Fotografie und umfasst Ausstellungen, Diskussionsrunden sowie Signierstunden mit bekannten Fotografen wie Elliot Erwitt, Marc Riboud, Vanessa Winship (Gewinner des L’Iris D’Or Preises im letzten Jahr), Stuart Franklin, Bruce Davidson, Cedric Delsaux und vielen anderen.

Weitere Informationen: www.sony.de.
 

Fotonachrichten 03 / 2009

41 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden