Foto-Optimierung für Anfänger und Profis

Die Bildbearbeitungssoftware PicShrink von TopByteLabs gibt es ab sofort in einer völlig neuen Version: PicShrink 2.0 hilft nun unerfahrenen wie geübten Nutzern dabei, auch große Sammlungen von digitalen Fotos schnell und bequem zu bearbeiten. Mit PicShrink kann der Nutzer zum Beispiel Bilder verkleinern, die Auflösung oder die Kontraste ändern - für ein einzelnes Bild ebenso wie für viele Fotos in einem Ordner gleichzeitig. Dank neuer Benutzeroberfläche ist die neue Version von PicShrink besonders für Anfänger leicht zu bedienen. Ab sofort gibt es die Software für € 24,95 zum Download auf http://www.picshrink.de.

Ob Webdesigner, Profifotograf oder Hobbyknipser - aus Erfahrung wissen sie alle: Unglaublich schnell sammeln sich sehr viele Fotos an. Nach manchem Ausflug liegen „plötzlich“ Hunderte von überdimensionierten Bilddateien auf der Computer-Festplatte. Aber wie geht es dann weiter? Am liebsten möchte man auf einen Schlag alle Bilder komprimieren, zum Beispiel für die Veröffentlichung im Internet oder das Verschicken per E-Mail. Vielleicht möchte man seine Bilder aber auch für einen schönen Fotodruck optimieren oder sie in ein anderes Dateiformat umwandeln. Jedes Bild einzeln zu öffnen und zu bearbeiten, würde allerdings Stunden dauern. Stattdessen hilft PicShrink 2.0: Die neue Version der bewährten Software von TopByteLabs macht mit unhandlichen Digitalfotos kurzen Prozess.

Dank einer komplett überarbeiteten Grafik-Oberfläche finden sich auch Anfänger schnell in dem Programm zurecht. Der Nutzer kann einzelne Fotos oder gleich einen ganzen Ordner zum Bearbeiten öffnen, oder Fotos per Drag&Drop einfach in das Programmfenster ziehen. Aus dem übersichtlichen Menü wählt er dann die gewünschten Funktionen. Direkt auf der Startseite lassen sich zum Beispiel die Bildgröße - in Pixel oder Zentimetern - sowie die Druckauflösung neu einstellen. Der Nutzer kann ein neues Dateiformat wie JPEG, GIF, PNG oder BMP auswählen, die Bilder drehen oder spiegeln. Zudem sind Kontraste, Helligkeit und Intensität der Bilder einfach zu verändern. Sind die optimalen Einstellungen gefunden, klickt man einfach auf „Start“. PicShrink 2.0 bearbeitet nun alle ausgewählten Bilder in kürzester Zeit und speichert die überarbeiteten Dateien am gewünschten Ort auf der Festplatte neu ab.

PicShrink 2.0 kann in der Voransicht auch ein Bild zweifach darstellen: Neben dem Original wird gezeigt wie die überarbeitete Datei aussehen wird. Eine weitere wichtige Funktion, besonders für professionelle Fotografen, ist das Wasserzeichen. Hier kann der Nutzer einfach den gewünschten Schriftzug eintippen und formatieren, so wie er nachher im Bild erscheinen soll - zum Beispiel einen Vermerk zum Copyright. Auch eine fertige Grafik kann als Wasserzeichen eingefügt werden. Darüber hinaus fügt PicShrink 2.0 den Bildern auf Wunsch einen Rahmen hinzu, was zum Beispiel für die Veröffentlichung im Internet hilfreich sein kann.

Noch ein Tipp: Wer häufig mit den gleichen Einstellungen arbeiten möchte - indem er zum Beispiel immer die gleiche Bildgröße, das Format JPEG und das gleiche Wasserzeichen verwendet - speichert diese Einstellungen einfach unter „Profile“ ab und hat sie so allesamt mit einem Mausklick verfügbar.

Die wichtigsten Programmeigenschaften im Überblick

  • Komprimieren und Optimieren von Bilddateien (JPG, PNG, GIF und BMP) für Web, E-Mail-Versand und Präsentationen
  • Reduzierung der Bildqualität, ohne die Bildwirkung zu verändern
  • Komprimieren von über hundert Bildern auf einmal (Stapelverarbeitung)
  • Neu: Druckauflösung auf fünf verschiedene Stufen einstellbar (72 bis 600 dpi)
  • Neue, verbesserte Anwenderwerkzeuge, z.B. Veränderung der Helligkeit, der Kontraste und der Farbintensität
  • Optimierte grafische Benutzeroberfläche
  • Reduzieren der Bilddateigröße und optimierte Ausnutzung des Arbeitsspeichers


Systemvoraussetzungen:
  • Prozessor: Pentium oder kompatible ab 1.2 GHz
  • Arbeitsspeicher: ab 256 MB RAM, Empfehlung: mehr als 512 MB
  • Unterstützte Betriebssysteme: Windows 98, ME, 2000 Professional, 2000 Server, XP, 2003 Server, Vista
  • Bildschirm: 24-Bit Farbmonitor, 1024x768 Auflösung.


Für die Installation des Programms werden mindestens 16 MB freier Speicherplatz auf der Festplatte benötigt. Internet-Verbindung für Registrierung und weitere Optionen.

 

Fotonachrichten 03 / 2009

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden