50 Millionen Canon EF-Objektive

Jetzt gibt es bei Canon erneut Grund zu feiern: Die Produktion des fünfzigmillionsten EF-Objektivs wurde während der Fertigung des EF 100mm 1:2,8L Makro IS USM erreicht. Alleine in den letzten zwei Jahren hat Canon über zehn Millionen Objektive produziert. Mittlerweile existiert ein umfassendes Angebot von rund 60 EF- und EF-S-Objektiven für die EOS-Spiegelreflexkameras, die in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt werden können.

Die Geschichte begann 1987 mit der Einführung der ersten EOS-Kamera, der EOS 650, und ist seitdem geprägt von vielen wegweisenden technologischen Neuerungen. Ebenfalls 1987 präsentierte Canon, passend zum Bajonett der neuen EOS, das erste Objektiv mit Ultraschallmotor – das EF 300mm 1:2,8L USM für professionelle Sport- und Tierfotografen. 2001 folgte mit dem EF 400mm 1:4 DO IS USM das erste Super-Teleobjektiv mit einem Mehrschichten-Beugungsglied, ideal für den Einsatz unterwegs in der professionellen Sport- und Tierfotografie. 2008 erschien das erste Objektiv mit Subwavelength Structure Coating (SWC), einer optimierten Linsenvergütung: das EF 24 mm 1:1,4L II USM für professionelle Landschaftsfotografen. Das EF 100mm 1:2,8L Makro IS USM für Makroaufnahmen war 2009 das erste Objektiv der Welt mit Hybrid-Bildstabilisator. Und erst kürzlich stellte Canon für alle Bereiche der professionellen Fotografie das hochwertige Telezoomobjektiv EF 70-200mm 1:2,8L II IS USM vor.

„Wir sind sehr stolz, so viele Fotografen unterschiedlichster Ausrichtung mit unserem umfangreichen Angebot an digitalen Spiegelreflexkameras und EOS-Zubehör zu unterstützen, darunter die erst vor kurzem eingeführte EOS-1D Mark IV oder auch die EOS 7D, die für ein vollkommen neues Fotoerlebnis sorgen“, so Kazuyuki Suzuki, General Manager, Lens Products Marketing Management Div. Canon Inc. (www.canon.de)
 

Fotonachrichten 01 / 2010

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden