Für EOS-Freunde: DForum-Festival 2010

Am 29. Mai, in der Zeit von 10 bis 18 Uhr, findet das beliebte DForum-Festival in der „Schwabenlandhalle“ in Fellbach, Stuttgart statt. Hier finden ambitionierte Hobbyfotografen, aber auch Berufsfotografen oder solche, die es werden wollen, eine interessante Mischung an Informationen über Fotografie, Kameras, Zubehör und Software. Auch Workshops und Vorträge von Fotografen und Experten stehen auf dem Programm.

Das DForum-Festival stellt mittlerweile das größte Canon-Usertreffen Europas dar. Auch in diesem Jahr werden wieder rund 1.000 Besucher erwartet.

Ausstellungsveranstalter ist die Internetplattform DForum, auf der sich ausschließlich Nutzer von Canon-EOS-Kameras austauschen. Seit 2004 trifft sich die Fangemeinde regelmäßig zum DForum-Festival, um sich auch persönlich kennenzulernen und den Hersteller ihres Werkzeugs zu treffen. Willkommen sind aber nicht nur Gäste, die mit Canon-Equipment fotografieren, sondern auch Interessenten, die sich generell mit dem Thema Fotografie befassen möchten und kompetente Ansprechpartner suchen. Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung endet mit einer großen Tombola. Der Erlös geht dabei an die „Aktion Deutschland hilft”.

Weil es auf der Homepage nur um EOS-Kameras geht, ist auch Canon der einzige Kamerahersteller, der hier vertreten ist. EOS-Besitzer können die Gelegenheit nutzen, beim Canon Professional Services Team ihre Kameras vor Ort kostenlos überprüfen und reinigen zu lassen.

Neben Canon wird es aber auch zahlreiche Aussteller rund um das Thema Fotografie geben: AC-Foto, Adobe, Aktiva, Apple, Califormia Sunbounce, Calumet, Globell B.V., Hensel Studiotechnik, Lindemanns Fotobuchhandlung, Photo-Universal, Richter Studiogeräte, Wacom und Zeiss.

Interessenten werden gebeten, sich auf www.dforum.de zu registrieren. Die Registrierung dient ausschließlich der Planung der zu erwartenden Besuchszahlen. Auf dieser Seite sind auch detaillierte Informationen zur Veranstaltung zu finden.

(www.canon.de)

Fotonachrichten 04 / 2010

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden