Internationale Fürstenfelder Naturfototage 2009

Die Internationalen Fürstenfelder Naturfototage haben sich in den letzten Jahren zum größten Naturfoto-Festival in Europa entwickelt. 2008 trafen sich 11.200 natur- und fotointeressierte Gäste aus dem In- und Ausland im Veranstaltungsforum in Fürstenfeldbruck, um Vorträge, Seminare und Fotoworkshops zu besuchen oder am kostenlosen Rahmenprogramm teilzunehmen. Vom 21. bis 24. Mai 2009 wird zum diesjährigen Thema „Asien“ ein Programm der Extraklasse geboten. Als Ouvertüre wird mit dem „Konzert aus Asien“ gestartet - zu traditioneller Musik aus Indien, Nepal, Japan und der Mongolei werden einige Naturaufnahmen auf die Leinwand projiziert. Mit Ingo Arndt, Markus Mauthe und Dieter Glogowski stehen namhafte deutsche Referenten auf der Bühne.

Auf 2.000 qm stellen annähernd 100 Aussteller ihre Produkte, Dienstleistungen und Aktivitäten im Foto- und im Naturmarkt vor. Mit Hedler-Portraitstudio, HP-Print-Studio, Kurz-Seminaren, Kamera Check&Clean-Service, HDAV- und directAV-Kino sowie im Außenbereich das Fuji FotoMobil und der große Outdoor-Fernglas- und -Kameratest. Atemberaubende Greifvogel-Flüge sind dabei das ideale Testmotiv. Mit den beiden Fotografie-Workshops, dem ganztägigen Digital-Tag und fünf weiteren Seminaren gibt es interessante Angebote zur Weiterbildung.

Die Dauerkarte für alle Vorträge an den vier Tagen kostet € 85,--, wobei im Vorverkauf das Barbecue am Samstag im Preis enthalten ist. Die einzelnen Vorträge/Seminare kosten im Vorverkauf zwischen € 5,-- und € 25,-- und der Digital-Tag im Vorverkauf € 50,--. Die beiden Fotoworkshops „Farbe und Form in der Stadt“ für € 220,-- und „Canon Tierfoto“ für € 80,-- können nur im Vorverkauf gebucht werden.

DAS PROGRAMM IM DETAIL
Gestartet wird am Donnerstag, 21. Mai 2009 mit dem zweitägigen Fotografieworkshop „Farbe und Form in der Stadt“, der von Professor Harald Mante geleitetet wird. Neben den theoretischen Grundlagen, der praktischen Fotografie und der Bildbesprechung stellen die Teilnehmer auch einige Aufnahmen während der Naturfototage aus.

Als Ouvertüre wird am Donnerstag um 19:00 Uhr das „Konzert aus Asien“ geboten. Dabei treten mehrere Künstler auf und stellen traditionelle Musik aus Indien, Nepal, Japan und der Mongolei vor. Fremdländische Instrumente gepaart mit der fremden Sprache und fremden Gesangsstilen erzeugen für den Europäer völlig neue Klangwelten. Zu einigen Musikpassagen werden parallel die dazugehörigen Naturaufnahmen aus der Region auf die Leinwand projiziert.

Erstmals wird auch am Freitag, 22. Mai 2009 ein Fotografieworkshop durchgeführt. Im „Canon Tierfotografie-Workshop“ fotografieren die Teilnehmer nach einer theoretischen Einführung unter Anleitung eines Referenten der Canon Academy im Wildpark Poing. Dort bieten sich ideale Voraussetzungen, um sich von erfahrenen Naturfotografen die Tierfotografie näher bringen zu lassen. Parallel findet am Freitag der Isarfoto-Digital-Tag statt. Im ganztägigen Seminar geht es um die farbverbindliche Druckausgabe. Die wichtigsten Fragen bei der Beurteilung von Farben und Farbräumen am Monitor und der Datenübergabe mit der notwendigen Datenkonvertierung für den Ausdruck werden von erfahrenen Seminarleitern erläutert.

Die Vielfältigkeit der Natur in Asien zeigen renommierte Naturfotografen auf der 8 x 6 m großen Leinwand in 11 Vorträgen. Russland, Indien, Borneo, die Mongolei und die Himalaya-Region werden von bekannten Referenten vorgestellt, während sich „Planet der Wälder“ von Markus Mauthe oder „Affen in der Wildnis“ von Ingo Arndt nicht allein auf Asien beschränken.

Do., 21. Mai 2009, 19.00 Uhr: Verschiedene Künstler: Konzert aus Asien
Fr., 22. Mai 2009, 18.30 Uhr: Ingo Arndt: Nomaden des Windes
Fr., 22. Mai 2009, 19.00 Uhr: Siegerehrung der „Glanzlichter“-Gewinner
Sa., 23. Mai 2009, 9.30 Uhr: Konstantin Mikhailov: Das asiatische Russland
Sa., 23. Mai 2009, 10.15 Uhr: Josef Friedhuber: Die russische Arktis - Im Spannungsfeld des Klimawandels
Sa., 23. Mai 2009, 13.00 Uhr: Axel Gomille: Mein Dschungelbuch
Sa., 23. Mai 2009, 16.30 Uhr: Markus Mauthe: Planet der Wälder
So., 24. Mai 2009, 9.30 Uhr: Markus Radday/WWF: Heart of Borneo
So., 24. Mai 2009, 10.00 Uhr: Ingo Arndt: Affen in der Wildnis
So., 24. Mai 2009, 13.00 Uhr: Carmen Rohrbach: Mongolei - Zu Pferd durch das Land der Winde
So., 24. Mai 2009, 16.00 Uhr: Dieter Glogowski: Mongolei - Das Geheimnis der goldenen Tara
In insgesamt 4 Seminaren á 90 Minuten am Samstag und einem 3 Stunden Seminar am Sonntag können sich die Besucher über spezielle Themen informieren.
Sa., 23. Mai 2009, 11.15 Uhr: Steffen Richter: Spezifische Aufgabenstellungen und Lösungen mit m.objects
Sa., 23.Mai 2009, 11.15 Uhr: Andreas Jankowsky: Fine Art Printing
Sa., 23. Mai 2009, 14.45 Uhr: Christoph Hilger: Spezifische Aufgabenstellungen und Lösungen mit Wings Platinum
Sa., 23.Mai 2009, 14.45 Uhr: Peter Schilowsky: Der Wintec GPS-Logger
So., 24. Mai 2009, 11.15 Uhr: Markus Mauthe: Das Licht der Welt

Am Wochenende, 23./24. Mai 2009, beginnt das kostenlose Rahmenprogramm auf der 6.000 qm großen Veranstaltungsfläche. Große Fotoausstellungen mit annähernd 300 ausgestellten Bildern der Referenten, weiterer Fotografen und alle Gewinnerbilder des Naturfoto-Wettbewerbs „Glanzlichter“ gibt es dort zu sehen. Am Samstagmorgen, 23. Mai 2009, bietet ein großer Bauernmarkt seine Produkte direkt im Gebäudetrakt neben dem Fotomarkt an. Über 20 Direktvermarkter aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck verkaufen hier ihre Produkte. Auch Deutschlands Fotomarkt öffnet am Wochenende seine Pforten für die Besucher. Auf 1.400 qm Fläche stellen über 70 Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen vor. Über 150 Mitarbeiter aus der Fotoindustrie stehen zwei Tage lang Rede und Antwort. Auf den zwei Etagen im Fotomarkt wird Aktion angesagt sein. Nikon und Canon bieten einen Check&Clean-Service ihrer Kameras an, kostenlose Kurz-Seminare erläutern Hintergründe zur Fotografie, im HDAV-Kino werden Naturschauen gezeigt, das Hedler-Portrait-Studio lädt zur Fotografie ein und das HP-Print-Studio präsentiert verschiedene Möglichkeiten beim Fotoausdruck. Weitere Aktionen finden im Außenbereich statt. Viele bekannte Fernglasanbieter laden ein zum großen Outdoor-Fernglastest, Kameras und Objektive stehen zum Test zur Verfügung und im Stadtsaal-Innenhof befinden sich das Fuji FotoMobil und Bothe’s Testcenter. Der Naturmarkt widmet sich dem diesjährigen Thema der 11. Internationalen Fürstenfelder Naturfototage. Die anwesenden Aussteller bieten kompetente Informationen zu den umweltspezifischen Problemen des Kontinents „Asien“. Im Naturmarkt wird eine Aktionsfläche für ein directAV-Kino integriert, wo anhand von vielen Beispielen der Bogen von einer klassischen Dia-Show bis hin zu den heutigen Möglichkeiten einer modernen digitalen Audio-Visions-Produktion gespannt wird. Auch ausgewählte Naturschauen sind innerhalb des abwechslungsreichen Programms zu sehen.

Atemberaubende Greifvogel-Flugvorführungen finden im Außenbereich statt. Falkner lassen mehrmals täglich die majestätischen Greife hoch über dem Kloster Fürstenfeld frei kreisen und erklären den Besuchern die Charakteristiken der entsprechenden Vögel.

Das kulinarische und gesellige Highlight findet am Samstagabend, 23. Mai 2009, statt. In der gemütlichen Festhalle des Brauhaus Bruck wird Bothe’s Barbecue wieder Gelegenheit zu Gesprächen zwischen Besuchern, Referenten und Fotomarkt-Mitarbeitern bieten.

Weitere Informationen sind im Internet unter www.glanzlichter.com erhältlich.
 

Fotonachrichten 01 / 2009

54 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden