39. Internationaler Kodak Fotokalenderpreis 2008

Insgesamt elf Kalender schafften in diesem Jahr den Sprung in die Liga der ausgezeichneten Photokalender des Wettbewerbs "Internationaler Kodak Fotokalenderpreis", darunter vier Produktionen aus Japan und eine aus der Schweiz/USA. Der Preis wird von der Kodak GmbH, Stuttgart, im Rahmen der "Internationalen Kalenderschau" in Stuttgart für besonders gelungene Photokalender vergeben. Die "Internationale Kalenderschau" findet vom 18. Januar bis 10. Februar 2008 im Haus der Wirtschaft in Stuttgart statt und präsentiert als die größte internationale Kalenderschau mehr als tausend Wandkalender aus zehn Ländern.

Im Vordergrund des "Internationalen Kodak Fotokalenderpreises" steht das exzellente photographische Bild als prägendes Gestaltungselement eines Kalenders. Der Kalenderphotographie eine Plattform zu bieten, ist das Ziel des Preises, der seit 1968 vergeben wird. Veranstalter der "Internationalen Kalenderschau" sind der Graphische Klub Stuttgart e.V., die Kodak GmbH, Stuttgart, das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg sowie der Verband Druck und Medien in Baden-Württemberg e.V.

Für besonders herausragende Kalenderphotographie hat die Kodak Jury die Möglichkeit, den "No1 - Preis der Kodak Fotokalender Jury" zu vergeben. In diesem Jahr zeichnete die Jury den Kalender "Mysterious Africa" aus. Zum zehnten Mal in Folge realisierte Grafik + Design Wenger (Bern, Schweiz) in Zusammenarbeit mit dem Photographen Joe Würfel (Zürich/Miami) einen Jahreskalender für die Stiftung Wakina Mama Na Watoto. Die Bilder dieses Kalenders zeigen in einer unbeschreiblichen Intensität die unbekannten und faszinierenden Seiten Afrikas und geben einen Einblick in die schon fast verloren gegangene Kultur des schwarzen Kontinents. Der Erlös aus dem Verkauf der Kalender fließt in die 1991 von Karin Vetter gegründete Stiftung Wakina Mama Na Watoto. Diese hat sich zur Aufgabe gesetzt, die wirtschaftliche und soziale Situation der Menschen im Tal von Hezya nachhaltig zu verbessern.

"Auch nach 39 Jahren bleibt der Kodak Photokalender-Wettbewerb spannend. Denn gerade in der heutigen Zeit der digitalen Herausforderungen und der vielfältigen Möglichkeiten der elektronischen Bildmontage fordert der hochwertige Photokalender die kreativen Leistungen der Bildschaffenden heraus", erklärt Andreas Lippert, Geschäftsführer der Kodak GmbH und General Manager der Kodak Consumer Digital Group. Die Teilnehmer an dem Wettbewerb sind aufgerufen, zwölf Blätter in hoher Qualität zu präsentieren. Die Bilder sollen eindrucksvoll sein und den Betrachter jeden Monat einladen, eine neue Variante des ausgesuchten Themas zu genießen oder ihn zu einer Auseinandersetzung mit den Bildern einzuladen.

Zu sehen sind die prämierten sowie alle übrigen Kalender vom 18. Januar bis 10. Februar 2008 im Rahmen der 58. Internationalen Kalenderschau im Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Straße 19, Stuttgart. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag sowie Sonntag 11.00 bis 18.00 Uhr und Samstag 9.00 bis 18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.
 

Fotonachrichten 01 / 2008

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden