Leica Akademie erweitert ihr Programmangebot um spezielle Professional Workshops

Stetige Aus- und Weiterbildung sind in vielen Berufsbranchen heutzutage unverzichtbar, dies gilt auch für professionelle Fotografen. Um der stetig steigenden Nachfrage gerecht zu werden, bietet die Leica Akademie Professional ab sofort ein breites Spektrum von hochwertigen Weiterbildungsmaßnahmen an, welche verschiedene Bereiche der professionellen Fotografie abdecken. Das Angebot umfasst ein- oder mehrtägige Workshops und beinhaltet unter anderem Themen wie Sport-, Portrait-, sowie Food- und Still Life-Fotografie. Begleitet werden die Teilnehmer durch renommierte Fotografen sowie durch das erfahrene Team der Leica Akademie Professional.

Leica Fotostudio im Leitz-Park Wetzlar
Leica Fotostudio im Leitz-Park Wetzlar

Das Kursangebot richtet sich an zwei Zielgruppen: Zum einen können bereits professionell arbeitende Fotografen das breit gefächerte Workshop-Angebot nutzen, um sich weiter zu orientieren und so ihr Portfolio ausbauen. Zum anderen kann das Angebot auch von Fotografen, welche sich noch in der Ausbildung befinden, wahrgenommen werden.

Des Weiteren kann das Kursangebot durch Schulen und Institutionen, welche das Fotografenhandwerk unterrichten, ebenfalls in Anspruch genommen werden. Dabei besteht die Möglichkeit, bestimmte Workshops direkt zu buchen oder sich ein individuelles Angebot erstellen zu lassen. So hat beispielsweise die renommierte Gutenbergschule in Frankfurt am Main in Zusammenarbeit mit der Leica Akademie Professional und dem Fotografen Herbert Piel das Thema Reportage-Fotografie im Oktober 2016 erfolgreich in den Ausbildungslehrgang des Fachbereichs Fotografie integriert. Für die Zukunft sind weitere Angebote, wie zum Beispiel die Einbindung von Referenten der Leica Akademie Professional bei verschiedenen Unterrichtsprojekten geplant.

Weitere Informationen zur Leica Akademie Professional und das Kursangebot können auf www.leica-akademie.com abgerufen werden.

Fotonachrichten 01 / 2017

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden