30 Jahre „Leica Oskar Barnack Preis“

Ausschreibung des renommierten Photowettbewerbs für 2009 mit zahlreichen Neuerungen

Der renommierte Photowettbewerb „Leica Oskar Barnack Preis“ feiert im Jahr 2009 sein 30-jähriges Bestehen. Anlässlich dieses runden Geburtstags hat die Leica Camera AG die Wettbewerbsbedingungen überarbeitet und zahlreiche Neuerungen vorgenommen. Die Bewerbung um den „Leica Oskar Barnack Preis“ 2009 erfolgt in der Zeit vom 15. Januar bis zum 1. März 2009 ausschließlich online. Alle eingereichten Serien werden für ein Jahr bis zur Neuausschreibung des Wettbewerbs auf einer eigens dafür eingerichteten Bilder-Galerie auf der Leica Homepage gezeigt. Erstmals wird im Rahmen des Wettbewerbs auch ein „Nachwuchspreis“ vergeben. Dieser richtet sich an alle (angehenden) Photographen, die das 25. Lebensjahr noch nicht überschritten haben. Weitere Informationen, Teilnahmebedingungen sowie Anforderungskriterien sind ab dem 15. Januar 2009 auf der Leica Homepage und unter www.leica-oskar-barnack-preis.de abrufbar. Eine internationale Jury verleiht den „Leica Oskar Barnack Preis“ / „Leica Oskar Barnack Nachwuchspreis“ an den Photographen, dessen treffsichere Beobachtungsgabe die Beziehung des Menschen zu seiner Umwelt in einer Bildserie von 12 Aufnahmen auf anschaulichste Weise zum Ausdruck bringt. Einzusenden ist eine in sich geschlossene Bildserie, bei der der Photograph das Miteinander von Menschen und deren Umwelt mit wachem Auge wahrgenommen und mit heutiger Sehweise dokumentiert hat - kreativ, unaufdringlich und zukunftsweisend.

Der „Leica Oskar Barnack Preis“ ist mit € 5.000,-- oder einer Leica Kameraausrüstung im gleichen Wert dotiert. Der Preisträger des Nachwuchspreises erhält ein Preisgeld in Höhe von € 2.500,--. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen des Photofestivals Rencontres Internationales de la Photographie in Arles, Frankreich. Hintergründe zum Wettbewerb: Oskar Barnack (1879 bis 1936), der Erfinder der Leica, photographierte ab 1914 immer intensiver mit dem von ihm entwickelten Prototypen, der heute sogenannten Ur-Leica. Von verschiedenen Ereignissen hielt er ganze Photoserien fest und dokumentierte schon frühzeitig die Beziehung des Menschen zu seiner Umwelt. So gilt seine 1920 entstandene Aufnahme vom Hochwasser in Wetzlar als erste Photoreportage, die mit einer Kleinbildkamera entstanden ist. Anlässlich des 100. Geburtstags von Oskar Barnack wurde 1979 der nach ihm benannte Preis erstmals ausgeschrieben.
 

Fotonachrichten 12 / 2008

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden