MPEG-2-Full-HD-Codec in neuem Canon HD-Profi-Camcorder

Canon Inc. bestätigt heute die Implementation des MPEG-2- Full-HD (4:2:2) – Codec für die Aufzeichnung von qualitativ hochwertigem HD-Material in einen noch in der Entwicklung befindlichen Proficamcorder. Der Canon-MPEG-2- Codec ermöglicht eine hochwertige Bild- und Tonaufzeichnung mit einer Datenrate von bis zu 50 Mbps und einer gegenüber HDV verdoppelten Farbdatenmenge. HDV ist ein Standard für die Aufzeichnung und Wiedergabe von High-Definition-Videos mit 1.440 × 1.080 Pixeln und Audio auf Kassetten mit DV-Band. Der Codec eignet sich für eine besonders effiziente Nachbearbeitung und ist daher bestens für den professionellen Camcordereinsatz im Bereich Reportage, Dokumentation und Eventvideo geeignet

MPEG-2 Full-HD-Kompression und 4:2:2 Abtastverhältnis

Für die Aufzeichnung eines derzeit in der Entwicklung befindlichen Profi-Camcorders wurde der neue Canon-MPEG-2-Codec gewählt, der eine besonders große Kompatibilität zum Industriestandard darstellt. Die Übernahme der Datenkomprimierung nach MPEG-2-Full-HD (MPEG-2 4:2:2 HP@HL kompatibel) ermöglicht die Aufzeichnung von Full-HD-Videos mit 1.920 × 1.080 Pixeln. Verglichen mit dem bei HDV und anderen Formaten verwendeten 4:2:0 Abtastverhältnis, bietet die 4:2:2 Abtastung die doppelte Menge an Farbinformationen und eine doppelte Farbauflösung.

Datenrate bis zu 50 Mbps

Der Codec sorgt für die Aufzeichnung einer ungefähr zweifachen Datenmenge im Vergleich zu HDV und für eine erhöhte Farbinformationen. Das Resultat ist eine noch höhere Auflösung und eine exzellente Videoqualität.

Industriestandard MXF (Material eXchange Format)

MXF (Material eXchange Format) ist ein vielfältig unterstütztes, offenes Dateiformat, das für die Aufzeichnung von Video-, Audio und Metadaten verwendet wird und das auf die aktuellen Bearbeitungssysteme der Filmindustrie zugeschnitten ist.

Canon-Partner für Bearbeitungs- und Verarbeitungssoftware

Seit der Entscheidung zur Implementierung des MPEG-2-Full-HD (4:2:2) -Aufzeichnungsstandard, kooperiert Canon mit den Unternehmen Adobe Systems Incorporated, Apple Inc., Avid Technology, Inc. und Grass Valley um eine größtmögliche Kompatibilität mit den gängigen Softwarelösungen zu gewährleisten. Canon wird auf zukünftigen Veranstaltungen der Filmindustrie den kompletten Workflow einer Video-Produktion vorstellen – beginnend mit der Videoaufzeichnung über Schnitt und Bearbeitung bis hin zum finalen Filmmaterial. Dabei kommen Videomaterial und Softwareanwendungen gemäß dem aktuellen Industriestandard zum Einsatz. (www.canon.de)

Fotonachrichten 02 / 2010

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden