Neuer Twitter Spaß mit Bamboo Mini

Das neue Bamboo Mini Drawtweet zwitschert mehr als nur Worte

Sind auch Sie einer von 12 Millionen Twitter Usern? Sie möchten etwas Interessantes, Lustiges oder auch Provokantes in Ihrer Status-Message schreiben? Jedoch sind Sie leider auf 140 Zeichen begrenzt? Ab sofort gibt es die Lösung: Drawtweet, das neue Bamboo Mini, ist eine Anwendung, die es Usern möglich macht, mehr zu zwitschern als nur Worte.

Manchmal ist es schwierig Gedanken und Ideen in nur 140 Zeichen auszudrücken. Mit dem neuen Bamboo Mini Drawtweet, können Nutzer im Handumdrehen eine Zeichnung oder Skizze entwerfen und sofort mit anderen Usern der Social-Networking und Micro-Blogger Site Twitter teilen.

Drawtweet bietet unkomplizierte Zeichenfunktionen, die mit dem digitalen Stift einfach und schnell umgesetzt werden können. Mit nur einem Klick auf die „send“-Taste, wird die Zeichnung auf die Twitter-Site hochgeladen und augenblicklich den anderen Followern gezwitschert. Der Tweet-Beitrag beinhaltet einen Link zu dem Service „Twitpic“, über den die Zeichnung immer wieder angeschaut werden kann.

Twitter ist ein nützliches Netzwerk, um Neuigkeiten mit Freunden oder Kollegen zu teilen, und außerdem eine leistungsfähige Suchmaschine. Bei der Sucheingabe von „#Drawtweet“ können Twitter-Fans jederzeit sehen, was andere User mit Drawtweet und ihrem Bamboo-Stifttablett gezeichnet haben. Darüber hinaus bietet Drawtweet eine Bildergalerie, die kürzliche entstandene Zeichnungen anderer User präsentiert.

Die Bamboo Minis sind eine offene Plattform auf der jeder seine eigenen Mini-Programme entwickeln und präsentieren kann. Drawtweet wurde von dem 22-jährigen, in Bulgarien lebenden, Südafrikaner Fabian Vercuiel erfunden. Mit Hilfe von Wacoms Software-Developers-Kit (SDK) für Minis war es für ihn sehr einfach, Drawtweet zu entwickeln - obwohl er in erster Linie ein Designer ist. Gemäß diesem Bespiel lädt Wacom auch andere Kreative und Talente mit Erfinderlust ein, neue spannende und unterhaltsame Anwendungen wie Drawtweet zu entwickeln. Das Software-Developers-Kit ist kostenlos auf der Bamboo Website erhältlich, auf der sich auch alle weiteren Infos zum Entwickeln und Veröffentlichen neuer Minis befinden.

Das Bamboo Mini Drawtweet steht seit dem 16. September 2009 über Bamboo Dock zur Verfügung. Bamboo Dock steht zum kostenlosen Download unter www.wacom.eu/bamboo bereit.

Eine Einführung in die Funktionalität von Drawtweet gibt der Entwickler selbst über Wacoms YouTube Channel: http://www.youtube.com/watch?v=b8MA8QKA6d0.

Weitere Informationen über Drawtweet können auch über Fabians Website unter www.drawtweet.com abgerufen werden.

Was ist Bamboo?
Bamboo bietet eine ganz neue Art mit dem Computer umzugehen - zu Hause oder bei der Arbeit. Bamboo liefert einen natürlichen, dynamischen und kreativen Weg moderne Technologie zu nutzen, um in einer persönlichen und unverwechselbaren Weise Ideen auszudrücken und zu kommunizieren.

Bamboo ist eine Serie von Stifttabletts für Consumer und umfasst die Tabletts Bamboo, Bamboo Fun und Bamboo One. Jedes Bamboo verfügt über einen ergonomisch geformten Stift, der weder Kabel noch Batterie benötigt, sowie ein nützliches Softwarepaket: Bamboo beinhaltet die Software JustWrite Office, Bamboo One ArtRage 2.5 und Bamboo Fun Adobe Photoshop Elements 6 sowie ArtRage 2.5. Jedes Bamboo bietet ab sofort auch Bamboo Scribe, eine leistungsfähige Handschrifterkennung, Bamboo Link, ein innovatives Suchtool für Windows, und die Betaversion von Bamboo Space, einer Online-Anwendung, mit der der Nutzer Ideen sammeln und mit anderen teilen kann.

Die Bamboo Minis sind eine wachsende Anzahl kleiner, aber nützlicher Anwendungen, mit denen der Nutzer eine Vielzahl ganz unterschiedlicher Dinge tun kann - vom Zeichnen, Skizzieren und Kommentieren über das Markieren von Landkarten bis hin zum Spielen mit dem Stifttablett. Als Zugang zu den neuen Anwendungen dient Bamboo Dock, das als Icon auf dem Desktop platziert ist. Bamboo Dock ermöglicht es, auf intuitive Weise mit dem digitalen Stift durch die verschiedenen Anwendungen zu navigieren und zudem immer auf dem Laufenden zu bleiben, welche neuen Tools erhältlich sind.
 

Fotonachrichten 09 / 2009

38 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden