FRANZIS PHOTOMATIX PRO 3.2 - HDR Fotografie für PC & Mac

Franzis Verlag GmbH hat die deutsche Version der HDR-Softwareapplikation Photomatix Pro 3.2 für MAC und PC angekündigt. Technisch neuen Technologien entsprechend, ist PHOTOMATIX PRO 3.2 unter Windows 7 lauffähig, unterstützt 64-Bit Betriebssysteme und ermöglicht eine schnellere Bearbeitung des Tone-Mapping-Prozesses durch Multi-Threading Unterstützung, womit hoch aufgelöste Aufnahmen ohne Wartezeiten noch schneller berechnet werden. Das enthaltene Plug-In für Adobe Photoshop Lightroom 1.3, 1.4 und 2 optimiert die Zusammenarbeit beider Programme für professionelle HDR-Bearbeitung. Eine exakte deckungsgleiche Ausrichtung der Belichtungsreihen liefert die neu überarbeitete Bildregistrierungsfunktion. Die Darstellung der Tone-Mapping Vorschau wurde qualitativ verbessert, weitere Vorsteinstellungen für den Detail Enhancer implementiert sowie die RAW-Format Unterstützung aktueller Kameramodelle abgeglichen.

Neu in PHOTOMATIX PRO 3.2
Speziell für Anwender, die Adobe Photoshop für die Bildnachbearbeitung nutzen, verbindet das Export Plug-In für Adobe Photoshop Lightroom 1.3, 1.4 und 2 beide Programme für einen optimalen Bearbeitungsablauf und Zugriff auf die professionellen Funktionen zur Erzeugung von HDR Bildern. Mit dem Plug-In können die Anwender Bildreihenfolgen über die Schnittstelle aus Adobe Photoshop Lightroom direkt nach Photomatix Pro exportieren, alle Funktionen voll nutzen und das aus den Einzelaufnahmen mit verschiedenen Belichtungszeiten erstellte HDR Ergebnis danach automatisch wieder in den Adobe Photoshop Lightroom Katalog re-importieren, wobei die EXIF Daten erhalten bleiben. Der automatische Re-Import ist ab Adobe Photoshop Lightroom 2.0 verfügbar.

Die Unterstützung der Windows-64-Bit-Version in Verbindung mit dem Multi-Threading für den Tone-Mapping-Prozess ermöglicht ein schnelleres Bearbeiten großer Bilddatenmengen, da mehrere Operationen zur gleichen Zeit ausgeführt werden können. Die Darstellungsoption der Tone Mapping-Vorschau wurde qualitativ überarbeitet, so dass Bildergebnisse bereits in der Vorschau besser beurteilt werden können. Im Detail Enhancer wurde die Einstellmöglichkeit „Kontrast glätten“ um die Variante der stufenlosen Regelung erweitert. Für professionell arbeitende Fotografen, die mit weitaus mehr Serienaufnahmen arbeiten, wurde die Stapelverarbeitung so überarbeitet, dass diese automatisch durch die Software ermittelt werden.

Eine weitere Neuheit ist für die Fotografen von Bedeutung, die auch mal ohne Stativ unterwegs sind. Die Bildregistrierung, der Abgleich und die Ausrichtung von Ausgangsbildreihen, werden über die merkmalsbasierte Analyse jetzt exakt deckungsgleich übereinander gelegt. Die Funktion „Detail Enhancer“ hat zusätzliche Voreinstellungen bekommen, wie „Natürlich“, „Himmel gleichmäßig“ und „Malerisch Grunge“.

Die Unterstützung von RAW Datenformaten folgender Kameramodelle wurde um folgende erweitert: Canon 7D/500D/PowerShot SX1/SX110, Nikon D3X/D5000/D300s, Olympus E-30 /E-620/E-P1, Pentax K-7/K-m, Panasonic GH1/GF1/FZ35 und Sony A230, A330, A380 und A850

Highlights von PHOTOPAMTIX PRO 3.2

  • Plug-In für Adobe Lightroom 1.3, 1.4, 2.x
  • HDR-Bilder automatisch aus Belichtungsreihen erzeugen
  • Fotografisch anspruchsvolles Tone Mapping für 16-/32-Bit HDR-Bilder
  • Automatische Belichtungskombination (Exposure Blending/DRI)
  • Effizientere Stapel-Verarbeitung bei mehreren Projekten
  • Erzeugt Bilder erstmalig annähernd so beeindruckend wie die Wirklichkeit
  • Verarbeitet direkt RAW-Daten aus der Kamera ohne Umwege und ohne externe RAW-Konverter
  • Exakte deckungsgleiche Ausrichtungsfunktion für Serienaufnahmen ohne Stativ (Bildregistrierung)
  • Eignet sich in besonderer Weise für hochwertige Portrait-, Panorama-, Architekturfotografie sowie für Innenaufnahmen, Abend- und Nachtaufnahmen

Preise und Verfügbarkeit
FRANZIS PHOTOMATIX PRO 3.2 ist als Boxversion ab Anfang November 2009 im Handel und als Download Version ab Mitte Oktober unter www.franzis.de erhältlich.
 

Fotonachrichten 10 / 2009

38 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
2 Kommentare

Na ja, die Software ist auch schon 6 Jahre alt und Photomatix ist mittlerweile bei 5.0 angelangt. Vielleicht hilft da ja ein Update vom Hersteller HDRsoft.

von Fotoman
10. August 2015, 11:22:30 Uhr

Windows 10 aufgespielt HDR Fotomatrix 3.2 fehlt

von martin
09. August 2015, 09:27:08 Uhr

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden