Preisverleihung des Dr.-Erich-Salomon-Preises 2009 an Sylvia Plachy

Die Preisverleihung des Dr.-Erich-Salomon-Preises der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) an die US-amerikanische Fotografin Sylvia Plachy findet am 6. Februar 2010, 19 Uhr, im Willy-Brandt-Haus in Berlin statt. Die Laudatio wird Peter Sehr, Produzent und Filmemacher aus München halten. Unter dem Titel Waiting wird zeitgleich eine Ausstellung mit Arbeiten aus dem Gesamtwerk der Fotografin eröffnet, die bis zum 28. März 2010 gezeigt wird.

Mit der 1943 in Budapest geborenen Sylvia Plachy ehrt die DGPh eine international renommierte Fotografin, die neben ihrer 30jährigen Tätigkeit für das New Yorker Magazin Village Voice für viele bekannte Publikationen, wie Newsweek, GEO, Vogue und Time Magazine arbeitete, mehrere Bücher herausbrachte und zahlreiche permanente Ausstellungen in Museen hat, u.a. im Museum of Modern Art (MoMA) in New York. Zu den vielen Auszeichnungen Plachys zählen u.a. der Page One Award der Columbia School of Journalism und der Lucie Award für herausragende Leistungen von Frauen in der Fotografie.

Die DGPh erinnert mit dem Preis, der seit 1971 alljährlich für vorbildliche Anwendung der Fotografie in der Publizistik vergeben wird an Dr. Erich Salomon, den großen Fotografen der Weimarer Republik, dem der moderne Bildjournalismus starke Anregungen verdankt.

Preisverleihung:
Samstag 6. Februar 2010, 19 Uhr
Willy-Brandt-Haus
Stresemannstraße 28
10963 Berlin

Ausstellung:
vom 7.02. bis 28.03.2010
Willy-Brandt-Haus
Dienstag bis Sonntag, 12 bis 18 Uhr,
Eintritt frei, Ausweis erforderlich
 

Fotonachrichten 01 / 2010

43 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden