Sony World Photography Awards Photographer of the Year

Vanessa Winship aus England darf sich „Sony World Photography Awards Photographer of the Year“ nennen. Die Entscheidung der Jury wurde im Rahmen der Gala mit Preisverleihung in Cannes bekannt gegeben. Mit ihrer herausragenden Leistung in der Wettbewerbskategorie Porträt setzte sich Vanessa Winship gegen tausende Beiträge von Profi- und Amateurphotographen durch. Die hoch angesehene Auszeichnung ist nicht nur mit dem Titel „Sony World Photography Awards Photographer of the Year” verbunden, sondern auch mit 25.000 Dollar dotiert.

Die Entscheidung der Jury fiel erst wenige Stunden vor Beginn der Preisverleihung. Dem Gremium gehören renommierte Branchenvertreter wie Nan Goldin, Bruce Davidson, Tom Stoddart, Elliott Erwitt und Martine Franck an. Während der vergangenen Wochen sichteten sie alle Beiträge, die von der World Photographic Academy als Finalisten in die engere Auswahl gezogen wurden. Über die Preisvergabe befand die Jury in einer entscheidenden Sitzung am Tag der Gala.

In Anwesenheit von 700 VIPs und zahlreichen Branchenvertretern im „Palais des Festivals” überreichte das Jurymitglied Elliott Erwitt Vanessa Winship die Auszeichnung. Die Gewinnerin war begeistert: „Vielen Dank für diese Auszeichnung. Sie ist für die kleinen Mädchen aus dem Osten der Türkei.“

Auch die Gewinner der elf professionellen Kategorien wurden im Rahmen der Gala geehrt, die Preisträger stammen aus acht Ländern. Ein besonderer Applaus galt Arup Gosh, dem Gewinner des Wettbewerbs für Photoamateure, der leider nicht an der Gala teilnehmen konnte. Eine Auszeichnung für sein Lebenswerk erhielt Phil Stern, der für seine herausragende Arbeit in der Photobranche im vergangenen Jahrzehnt geehrt wurde. „Es ist eine große Ehre, diese Auszeichnung in den Händen halten zu dürfen. Ich möchte allen danken, deren Wahl auf mich fiel, und wünsche dem Wettbewerb eine große und lange Zukunft“, so Stern in seiner Dankesrede.

Die Preisverleihung bildete den krönenden Abschluss einer Reihe von Veranstaltungen rund um das Thema „Lebenswerk“. Mit Blick auf die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Photographie umfasste die Veranstaltungsreihe in Cannes die Sony-Ausstellung „Lebenswerk“ (kuratiert von Magnum Photos), ein Diskussionsforum zu den jüngsten Entwicklungen der Photographie und „University Shoot Out“, eine Studenteninitiative die sich die Förderung junger Photographen zum Ziel gesetzt hat.

James Kennedy, General Manager Marketing Communications bei Sony Digital Imaging Europe: „Die Wettbewerbe schaffen für die Photobranche eine ausgezeichnete Bühne, um Arbeiten auf höchstem Niveau auszustellen. Es ist großartig, bei einer Veranstaltung mitwirken zu dürfen, die die besten Talente zusammen bringt.” Scott Gray, Gründer der “World Photography Awards”, fügte hinzu: „Die Gala bildete den Höhepunkt eines fantastischen ersten Jahres der Sony World Photography Awards. Wir danken allen Teilnehmern und schauen schon jetzt voller Freude auf das nächste Jahr.”
 

Fotonachrichten 04 / 2008

46 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden