Taucherbrille mit integrierter Digitalkamera

Eine Taucherbrille mit integrierter Digitalkamera ist doch wirklich mal eine Neuheit. Die amerikanische Firma Liquid Image hat damit sicher den Traum vieler Hobbytaucher wahr gemacht. Das Objektiv sitzt genau zwischen den Augen, über der Nase, so dass der Taucher auch wirklich das aufnimmt, was er sieht. Die Taucherbrille ist mit allem ausgestattet was eine übliche einfache Digitalkamera auch hat - außer einem Blitzlicht. In großen Tiefen wird man deshalb nur bedingt zu guten Aufnahmen gelangen. Der Auslöser der Kamera sitzt über dem rechten Auge, der USB-Anschluss und der Slot für die Micro-SD-Speicherkarte über dem linken Auge. Zwei handelsübliche AAA-Batterien sorgen für die Stromversorgung. Das Objektiv stellt ab 1,2 m automatisch scharf, natürlich nachdem die Digitalkamera in der Taucherbrille eingeschaltet wurde. Die Brillengläser der Taucherbrille dienen, wie sollte es auch anders sein, als Sucher. Für eine bessere Ausrichtung der Kamera besitzen die Gläser jeweils ein Fadenkreuz. Die Kamera in der Taucherbrille ist in zwei verschiedenen Auflösungsvarianten erhältlich, einmal mit 5 und mit 3,1 Megapixel.
 

Fotonachrichten 02 / 2008

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden