Toshiba lässt das HD DVD Geschäft auslaufen

Die Toshiba Europe GmbH gibt bekannt, dass eine gründliche Überprüfung der gesamten HD DVD-Strategie vorgenommen und die Entscheidung getroffen wurde, zukünftig auf die Entwicklung, Fertigung und Vermarktung von HD DVD-Playern und -Rekordern zu verzichten. Diese Entscheidung basiert auf den jüngsten größeren Veränderungen im Markt. Toshiba wird allerdings den vollständigen Produktsupport und Endkunden-Service für Besitzer von Toshiba HD DVD-Produkten aufrecht erhalten.

Das HD DVD-Format wurde entwickelt, um den Konsumenten höchste Qualität im Bereich hochauflösender Inhalte zu erschwinglichen Preisen zu liefern und sie auf die digitale Konvergenz von morgen vorzubereiten, in der die Bereiche Consumer Electronics und IT weiter zusammenwachsen werden.

„Wir haben die langfristigen Auswirkungen einer Weiterführung des so genannten 'HD-Formatkriegs' sorgfältig bewertet und sind zu dem Schluss gekommen, dass eine schnelle Entscheidung der Marktentwicklung am besten weiterhilft,“ sagte Atsutoshi Nishida, Präsident und CEO der Toshiba Corporation. „Wir bedauern das für das Unternehmen und - was viel wichtiger ist - für die Konsumenten. Die Möglichkeiten des Massenmarktes für High Definition-Inhalte bleiben aber unbeeinflusst, und Toshiba ist weiterhin in der Lage und dazu entschlossen, unser Talent, unsere Technologie sowie unser geistiges Eigentum dafür einzusetzen, die digitale Konvergenz zu verwirklichen.“

Toshiba wird weiterhin Innovationsführer einer Fülle von Technologien sein, die den Konsumenten den Zugriff auf High Definition-Inhalte ermöglichen werden. Diese beinhalten NAND Flash-Speicher mit hoher Kapazität, Festplatten mit besonders kleiner Baugröße, CPUs der nächsten Generation, optische Datenverarbeitung sowie Funk- und Verschlüsselungstechnologien. Das Unternehmen wird in Kürze weitere Meldungen bezüglich strategischer Fortschritte in diesen Konvergenztechnologien herausgeben.

Toshiba wird damit beginnen, die Auslieferungen von HD DVD-Playern und -Rekordern an den Handel zu reduzieren und beabsichtigt, diese bis Ende März 2008 komplett einzustellen.

Diese Entscheidung hat keinen Einfluss auf Toshibas Engagement für den Standard DVD-Bereich. Daher wird das Unternehmen auch künftig konventionelle DVD-Player und -Rekorder vermarkten. Toshiba beabsichtigt als Mitglied des DVD Forums - einer internationalen Organisation mit über 200 Mitgliedsfirmen, die sich zum Ziel gesetzt hat, über die besten optischen Diskformate für Konsumenten und die relevante Industrie zu beraten und diese zu definieren - weiter an der Entwicklung der DVD-Industrie mitzuarbeiten.

Toshiba beabsichtigt ebenso, die gemeinschaftlichen Verbindungen zu den HD DVD unterstützenden Unternehmen aufrecht zu erhalten. Dazu gehören Universal Studios, Paramount Pictures, DreamWorks Animation und die großen japanischen und europäischen Content Provider im Bereich der Unterhaltungsindustrie sowie führende Unternehmen der IT-Branche, wie Microsoft, Intel und HP. Toshiba untersucht die Möglichkeiten weiterer Zusammenarbeit für zukünftige Geschäftsfelder unter Berücksichtigung der vielen Werte und Erkenntnisse, die durch die Entwicklung des HD DVD-Formats entstanden sind.
 

Fotonachrichten 02 / 2008

49 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden