Umweltfotofestival »horizonte zingst« 2017 - SPEED-SHOOTING in Zingst

SUNBOUNCE STELLT WELTREKORD AUF

Die Berliner Fotografin Linda Köhler-Sandring stellte am 27. Mai 2017, von 10 bis 12 Uhr, einen Rekord im BOUNCE-WALL SPEED-SHOOTING (schnelles Fotografieren) im Ostseeheilbad Zingst während des Umweltfotofestival »horizonte zingst« 2017 auf: In nur einer Stunde, 52 Minuten und 12 Sekunden fotografierte sie bei schönstem Ostseewetter 888 professionelle Foto-Portraits auf der Seebrücke in Zingst.

© Anke Großklas
© Anke Großklas

Die Veranstaltung fand im Rahmen des zehnten Umweltfotofestivals »horizonte zingst« in Zingst statt. SUNBOUNCE ist international bekannt für professionelle Fotoausrüstung. Gemeinsam mit einer Assistentin und dem richtigen SUNBOUNCE Equipment, schaffte die Fotografin Linda Köhler- Sandring das, was bisher noch keiner geschafft hat: Mit dem “mobilen Portrait -studio”, bestehend aus einer BOUNCE-WALL und einem MINI SUN-BOUNCER BLACK-HOLE als neutralen Hintergrund, fotografierte Köhler-Sandring Zingster und Zingst-Besucher hintereinander in kürzester Zeit auf der Seebrücke. Trotz strahlender Sonne entstanden perfekt ausgeleuchtete, professionelle Portrait-Fotos in Studiolicht-Qualität. „Es war ein Kraftakt für das gesamte Team, umso glücklicher sind wir, dass jetzt 888 Personen als Dankeschön ein wunderschönes Portrait von sich mit nach Hause nehmen können.” “Ich bin mir sicher, dass so ein Rekord nicht so schnell gebrochen werden kann! Den BOUNCEWALL Rekord aufzustellen, war eine riesige Herausforderung und Spitzenleistung von Linda. Das Umweltfotofestival »horizonte zingst« bildete hierfür den besten Rahmen”, erläutert Wolfgang-Peter Geller, Geschäftsführer Sunbounce GmbH.

Änderungen vorbehalten.

Fotonachrichten 05 / 2017

3 Kommentare

Hier findet man eine Zusammenstellung der schönen Portraits! Wirklich tolle Leistung http://www.sunbounce.com/news/geschafft-fotografin-linda-koehler-sandring-stellt-weltrekord-im-speed-shooting-mit-der-bounce-wall.html

Tanja

von Tanja
09. Juni 2017, 16:08:56 Uhr

Wir waren zu diesem Zeitpunkt leider nicht vor Ort und können deshalb auch keine Aussage über die Qualität der Portraitaufnahmen geben. Ihre Rechnung verdeutlicht aber das Tempo - inwieweit bei diesem professionelle Aufnahmen das Ergebnis sein können ist sicherlich fraglich. Perfekt ausgeleuchtet bestimmt ...

Prophoto-Team

von Prophoto-Team
01. Juni 2017, 13:28:39 Uhr

1 Std 52 Min und 12 Sek sind insgesamt 6732 Sek. Es bleiben für jedes Bild also 7,58108 Sek. Und dabei sollen professionelle Portraits entstanden sein??? Schade, daß Sie keine Auswahl der professionellen Bilder zeigen. Bei diesem Tempo wird ja sogar der Paßbildautomat in den Bahnhöfen neidisch.

Wendland

von Wendland
31. Mai 2017, 22:47:59 Uhr

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden