Update der Beta-Version von Adobe Photoshop Express

Adobe Systems hat ein Update der Beta-Version von Adobe Photoshop Express (http://www.photoshop.com/express) bekannt gegeben. Das Update beinhaltet die Integration mit Flickr sowie eine „Speichern unter“-Funktion, beides Features, die von zahlreichen Nutzern nachgefragt wurden. Darüber hinaus können Anwender mithilfe eines neuen eingebetteten Players ihre mit Photoshop Express erstellten Diashows auf Facebook, MySpace oder in Blogs veröffentlichen. Photoshop Express, eine kostenfreie Rich Internet Applikation (RIA), die jedem zur Verfügung steht, der digitale Bilder mit ansprechenden Effekten versehen, speichern, sortieren und zeigen möchte, wurde im März 2008 als eine Public Beta-Version veröffentlicht. Als jüngstes Mitglied der Photoshop-Familie basiert Photoshop Express auf Adobes Bildbearbeitungstechnologie und macht diese einem neuen Online-Publikum auf einfache Weise zugänglich. Innerhalb der ersten Woche nach Veröffentlichung der Public Beta haben sich bereits Hunderttausende für einen Zugang registriert, innerhalb des ersten Monats wurden zudem über 60.000 öffentliche Web-Alben erstellt.

„Die positive Resonanz auf die Beta-Version von Photoshop Express und die Vielzahl von Leuten, die mit dieser bereits aktiv Bilder bearbeiten und präsentieren, hat uns positiv überrascht“, so Doug Mack, Vice President of Consumer and Hosted Solutions bei Adobe. „Auf Basis des Feedbacks der Nutzer werden wir Photoshop Express kontinuierlich weiterentwickeln hin zu einer vollständig gehosteten Lösung. Diese soll unseren Kunden die richtige Mischung aus Leistungsfähigkeit, Nutzerfreundlichkeit und dem „Wow-Faktor“ bieten, durch den sich ihre Bilder von der Masse abheben. Dadurch, dass wir auf innovative Technologien wie Flex und den Adobe Flash Player zurückgreifen können, ist ein überzeugendes und dynamisches Gesamterlebnis garantiert.“

Verbesserungen erweitern die Community und bieten mehr Kreativität
Mit Photoshop Express lässt sich direkt aus der Anwendung bequem auf Bilder zugreifen, die bei „Social Networking-Seiten“, wie Facebook, Photobucket, Picasa und jetzt auch Flickr, veröffentlicht sind. Für Nutzer mit bereits bestehenden Flickr-Alben dient Photoshop Express als ergänzende Lösung, wenn es darum geht, Bilder hoch- oder herunterzuladen. Darüber hinaus lassen sich Bilder mit Effekten versehen und zurück an Flickr schicken, um sie dort der Community zu präsentieren. Dies alles funktioniert völlig nahtlos, so dass Nutzer ihre Community-Umgebung nicht verlassen müssen.

Mit der neuen „Speichern unter“-Funktion können Anwender mehrere Versionen eines Bildes zusätzlich zur Originalversion abspeichern. Eine weitere Ergänzung ist der eingebettete Player, mit dem Anwender ihre Diashows bei Facebook, MySpace sowie auf anderen Seiten veröffentlichen können, um ihre Bilder Freunden und Familie zu zeigen.

Ein komfortables Angebot für das Speichern, Bearbeiten und Präsentieren digitaler Bilder
Mit Photoshop Express steht Anwendern ein Speichervolumen von 2 GB zur Verfügung. Dieses können sie dazu nutzen, um jederzeit und von jedem Ort aus Bilder hochzuladen, diese nicht-destruktiv zu bearbeiten, da das Originalbild stets erhalten bleibt, und auf kreative Art und Weise online zu präsentieren.

Mit nur wenigen Klicks versetzt Photoshop Express jeden in die Lage, Standardbearbeitungen, wie das Entfernen von Schönheitsfehlern und roten Augen, das Umwandeln in Schwarzweiß, Beschneidungen und Größenanpassungen, sowie vieles mehr vorzunehmen. Photoshop Express beinhaltet eine Reihe von kreativen Effekten, wie Pop Color, welcher eine Farbe in einem Bild besonders hervorhebt, die Verzerrungs-Funktion, mit der sich Gesichtsmerkmale oder Objekte innerhalb von Bildern verbiegen lassen, und der Zeichnen-Effekt, durch den Bilder wie Illustrationen aussehen. Selbst Nutzer mit einem begrenzten Wissen über Bildbearbeitung können einfach aus einer Palette von Beispieldarstellungen, welche die verschiedenen Möglichkeiten des hinzugefügten Effekts zeigen, den gewünschten Effekt auswählen. Photoshop Express bietet eine Vielzahl von kreativen Präsentationsmöglichkeiten, darunter „My Gallery“, mit der sich Sammlungen von ausgewählten Bildern besonders hervorheben lassen. Die Diashows können mit interaktiven Animationen versehen werden, die Fotos über den Bildschirm schweben und fliegen lassen und spannende Präsentationsmöglichkeiten eröffnen.

Kostenfrei und ab sofort verfügbar
Die Public Beta-Version von Adobe Photoshop Express steht unter http://www.photoshop.com/express kostenlos zur Verfügung und kann von jedem Webbrowser, darunter Firefox, Internet Explorer und Safari, aus aufgerufen werden. Photoshop Express basiert auf Flex, Adobes freier Open-Source-Technologie für das Erstellen von RIAs. Flex-Applikationen bieten ein konsistentes, reichhaltiges und betriebssystem-übergreifendes Nutzererlebnis auf allen bekanten Browsern. Um Photoshop Express zu erleben, sind lediglich eine Internetverbindung und der aktuelle Flash Player 9 notwendig. In dieser frühen Phase richtet sich Photoshop Express zunächst nur an Kunden in den USA und steht nur in englischer Sprache zur Verfügung. Nutzer außerhalb der USA, die auf diesen Service zugreifen, werden voraussichtlich eine eingeschränkte Geschwindigkeit feststellen. Für die Zukunft ist auch die Verfügbarkeit in anderen Sprachen und Ländern geplant.
 

Fotonachrichten 05 / 2008

37 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden