Von analog zu digital – die aktuelle Entwicklung im Foto- und Papiermarkt

Standards aus dem analogen Fotozeitalter setzen sich zunehmend in der digitalen Fotografie durch: Neues Format für Portraitfotografen: 15×20 cm

Die Tecco GmbH, Papierpionier und Premiumpartner für Foto-, FineArt- und Proofing-Medien, bekennt sich zu einem Profi-Standard-Format aus der analogen Fotografie: Dem Portraitstudioformat 15×20 cm. Angesprochen werden zum einen Profi- und Amateurfotografen, zum anderen jene, die häufig ihre Ausdrucke zurechtschneiden: Das neue Format soll Ausschuss also Verschnitt, beispielsweise aus dem DINA4-Format überflüssig machen und dem Kreativen damit Zeit und Kosten einsparen.

Markt- und Zielgruppenanalyse

Immer mehr etabliert sich ein neues Format in den Angeboten führender Fotografen. Mit einer Mehrfläche von etwa 36% stellt das Format 15 × 20 cm eine lohnende Erweiterung gegenüber dem 13 × 18 cm (5×7 Zoll) dar. Bislang weitgehend bei Kiosksystemen und Thermosublimationsdruckern zu finden, wird 15×20 cm erstmals als konfektioniertes Standardformat auch für Inkjetdrucker angeboten.

Hintergrundinformation

Es zeichnet sich ab, dass zukünftig die Nachfrage nach Formatware steigen wird und diese die Rollenware als führendes Produkt bei Portaitkleinformaten (Formate zwischen 10×15 und 15×20) ablöst. Das heißt: Top-Qualitäten für Baryt-, FineArt Rag-, Portrait-, Hochglanz-Papiere sowie günstige matte Papiere, welche als Polaroidersatz dienen, gehören bei den Kleinformaten auch die Zukunft. Einen ähnlichen Trend hat es im Minilabbereich vor vielen Jahren gegeben (Standardgröße im Bildermarkt von 9×13 auf 10×15). So ist zu beobachten, dass im Portraitsegment das Format 6 × 8 Zoll an Bedeutung gewinnt.

Vorteile und Nutzen

Wesentliche Vorteile sind die Zeitersparnis und die Kostensenkung und somit hohe Produktivität bei Fokussierung auf das Wesentliche: Kreativarbeit. Anwendergruppen und Papiervielfalt Tecco bietet seinen unterschiedlichen Anwendergruppen auf sie abgestimmte Papierlösungen, inklusive kostenfreien Profilen per Download. So stehen dem Fotografen die Medien Seidenraster, Luster und Pearl und dem FineArt-Künstler: Baryt, Baryt Ivory und Aquarelle zur Auswahl. Darüber hinaus wird das Spezialpapier Photo Ultra White (hochweisses Hochglanz Papier) angeboten. Tecco bedient auch die Verwender von Rollenware: Hier gibt es die Rollenbreite 20,3 cm, neben dem 15×20 auch ideal für die bekannten Fotoformate 20×25 cm und 20×30 cm oder Panoramen in 20ziger Höhe.

Die Zukunftsaussicht

Es ist zu erwarten, dass die Inkjet-Technologie die Thermosublimationstechnologie in einigen Anwendungen ersetzen wird, begründet durch zunehmende Angebote (unterschiedliche Oberflächen und Qualitäten) und Verfügbarkeiten früher fehlender Komponenten (Formate). (www.tecco-photo.de)

Fotonachrichten 03 / 2010

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden