Fotowettbewerb der Photo+Adventure ist gestartet - Thema lautet „Wasser marsch!“

Credits: Public Domain (Pixabay) Bildgalerie betrachten Hauptmotiv des Fotowettbewerbs “Wasser” 2017. Credits: Public Domain (Pixabay)

Der Fotowettbewerb der Photo+Adventure ist gestartet. Gesucht werden in diesem Jahr Aufnahmen zum Thema „Wasser“. Einsendeschluss ist der 31. März 2017. Auf die Gewinner warten Preise im Gesamtwert von weit über 9.000 Euro.

Die Veranstalter der Photo+Adventure, dem Messe-Festival für Fotografie, Reise und Outdoor im Landschaftspark Duisburg-Nord, laden auch 2017 wieder zur Teilnahme an ihrem Fotowettbewerb. Diesmal gilt es, das Thema „Wasser“ in Szene zu setzen. Bis Ende März können Fotografien eingereicht werden. Auf die 40 Gewinner warten Preise im Gesamtwert von weit über 9.000 Euro, die Siegerbilder zeigt die Photo+Adventure am 10. und 11. Juni 2017 in einer eigenen Ausstellung in der Kraftzentrale des Landschaftsparks.

„Mit ‘Wasser’ haben wir ganz bewusst ein Motto ausgewählt, das nicht nur die Fotografen, sondern auch Reiselustige und Outdoor-Enthusiasten anspricht.“, erzählt Katrin Schmidt, Geschäftsführerin der P+A Photo Adventure GmbH. Schließlich sei das Element in der Natur und auch im Urlaub nahezu allgegenwärtig. „Wir freuen uns über Fotos von verwunschenen Bachläufen, tosenden Wasserfällen und vom spritzigen Vergnügen an Strand und Pool genauso wie auf experimentelle Bilder von explodierenden Wasserbomben oder kritische Beiträge zur Knappheit der lebensnotwendigen Ressource in vielen Teilen der Erde.“

Man müsse kein Foto-Profi sein, um am Fotowettbewerb teilzunehmen, ergänzt Christian Thomas, ebenfalls Photo+Adventure-Geschäftsführer: „Wir richten uns explizit auch an Anfänger und Hobbyfotografen.“ Mit einer tollen, vielleicht überraschenden Idee habe man durchaus Chancen auf einen der 40 Hauptpreise. Für diese haben die insgesamt 25 Partner des Wettbewerbs wieder tief in die Taschen gegriffen. Zu gewinnen sind etwa ein Objektiv von Tamron und Digitalkameras von Canon, Nikon und DxO. Darüber hinaus winken den Teilnehmern weiteres Foto-Zubehör, Fotobücher und Jahres-Abonnements führender Fotofachzeitschriften.

Wer in den Genuss der Preise kommt und damit sein eigenes Bild am zweiten Juni-Wochenende in der Ausstellung in der Messehalle sehen kann, darüber bestimmt in diesem Jahr eine hochkarätige, zehnköpfige Jury. Neben Jürgen Rink, Chefredakteur der „c´t Digitale Fotografie“ und Katrin Schmidt, die bereits seit der ersten Auflage des Wettbewerbs zum Jury-Team gehören, zählen dazu Vertreter der Fotofachzeitschriften „Chip Foto-Video“, „Fotomagazin“, „Fotoforum“ und „Digital Photo“ sowie der Bildredaktion der NRW-Titel der Funke Mediengruppe. Die Jury komplettieren Peter Giesen, Nikon Professional Service, Michael Jacobi, Schauinsland-Reisen und Olaf Schieche, Gründer des Lightpainting-Projekts „ZOLAQ“ und Workshopleiter auf der Photo+Adventure 2017.

Änderungen vorbehalten.

Fotonachrichten 01 / 2017

2 Kommentare

Bitte direkt an den Veranstalter wenden - wir haben darüber keine Kenntnisse Prophoto-Team

Prophoto-Team

von Prophoto-Team
20. Februar 2017, 08:08:01 Uhr

Wie viele Fotos können eingereicht werden und wie kann man die Bilder hochladen.

Uwe Kantz

von Uwe Kantz
19. Februar 2017, 11:58:34 Uhr

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden