Faszination Leica Fotografie weltweit erleben - 15 Leica Akademien weltweit

Die neu gegründete Global Leica Akademie baut das Netzwerk der internationalen Leica Akademien aus und stellt ihr Programm für 2018 vor

Die Leica Akademie blickt auf eine lange Tradition: fast neunzig Jahre schon begleitet die älteste und renommierteste aller modernen Fotoschulen ambitionierte Fotografen auf dem Weg zum bestmöglichen Bildergebnis. Dabei expandiert die Leica Akademie seit über einem Jahrzehnt auch international erfolgreich. Derzeit können Interessenten bereits in ausgewählten Städten in Nordamerika, Europa, Asien und Australien das vielseitige Programm rund um die Leica Fotografie der insgesamt 15 Leica Akademien weltweit erleben. Mit der neu gegründeten Global Leica Akademie soll das Netzwerk der internationalen Leica Akademien sukzessive ausgebaut werden. Begleitend dazu erscheint ein neues Veranstaltungsprogramm. Teilnehmer aus aller Welt dürfen sich auf spannende Fotoreisen innerhalb Deutschlands mit Station im Leitz-Park Wetzlar und exklusiven Einblicken in die Leica Erlebniswelt freuen.

Leica Akademien – Jeder Fotobegeisterte darf sich angesprochen fühlen

Udo Zell, Leiter der Global Leica Akademie
Udo Zell, Leiter der Global Leica Akademie

„Die Workshops und Fotoreisen der internationalen Leica Akademien richten sich an Interessenten, deren Leidenschaft der Fotografie gilt. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Teilnehmer erfahrene Fotografen oder Neueinsteiger sind. Ihre technischen Fähigkeiten weiterzuentwickeln, sie für faszinierende Fotosituationen zu sensibilisieren und dabei neue Seh- und Sichtweisen zur persönlichen Weiterentwicklung zu vermitteln, das ist unser Ziel“, so Udo Zell, Leiter der Global Leica Akademie, der seit 38 Jahren im Unternehmen beschäftigt ist. Seit 2002 befindet sich die Akademie national und international unter seiner Leitung. Mit der Global Leica Akademie will er ein Netzwerk rund um den Globus schaffen und Fotografie auf höchstem Niveau erlebbar machen – sei es produktseitig, gestalterisch oder informativ. Dass jeder Kunde sich weltweit in der Global Leica Akademie weiterorientieren kann und die eigene Bildsprache weiterentwickelt, ist seine Vision, die er mit voller Leidenschaft gemeinsam mit seinem Team stets vorantreibt. Seine Veröffentlichungen in zahlreichen Magazinen, Ausstellungen und Vorträge sowie Fernseh- und Radiobeiträge zeigen sowohl seine Begeisterung für, als auch seinen hohen Anspruch an die Fotografie.

Neues Veranstaltungsprogramm

Das neue Veranstaltungsprogramm der Global Leica Akademie umfasst drei mehrtägige Touren mit folgenden Reisezielen: „Süddeutschland“, „Thüringen – Sachsen – Berlin“ und „Mystisches Rheintal“. Alle Fotoreisen starten am 15. Juni 2018 im Leitz-Park Wetzlar mit dem Eröffnungsevent des neuen Leitz-Park Areals und werden von dort in den einzelnen Regionen Deutschlands fortgeführt. Das Programm mit den Details der einzelnen Touren ist unter www.leica-akademie.com abrufbar.

Über die Leica Akademie

Der Ursprung der Leica Akademie, der ältesten und renommiertesten aller modernen Fotoschulen, geht auf das Jahr 1930 zurück. Damals wurde mit dem sogenannten „Lehr-Atelier Wetzlar“ die Grundlage für die Schulungen in den Wetzlarer Leitz-Werken gelegt. Zwei Dunkelkammern und ein Tageslichtraum wurden rasch zu eng. 1938 erfolgte dann die Gründung der „Leica Schule“, deren Schwerpunkte bei der Anwendungstechnik für Mediziner, Wissenschaftler und Kriminologen lagen. Der Zweite Weltkrieg ließ die Aktivitäten der Leica Schule ruhen. Aber bereits 1945 fanden unter dem Namen „Leica School“ Fotokurse für amerikanische Besatzungssoldaten statt. Im Zuge des Wiederaufbaus erweiterten die Gründerväter des einstigen Leica Ateliers das Bildungsangebot. So wurde neben der „Leica School“ auch die „Leica Technik“ zur Institution. Zu beiden hatten nationale und internationale Leica Fotohändler sowie ambitionierte Amateurfotografen Zugang. Kurse für Leica Enthusiasten kamen seit den Siebzigern vermehrt hinzu. Ob Portrait-, Blitzlicht- oder Bildgestaltungsseminare, den Kunden wurde nun die Möglichkeit geboten, unter der sachkundigen und kompetenten Anleitung der Referenten ihre Fertigkeiten im Umgang und Einsatz der Leica Produkte zu perfektionieren. 1988 erfolgte die Umbenennung zur Leica Akademie. Das Team sowie das Angebot von Workshops und Fotoreisen wurden stetig ausgebaut und Außenstellen in Oberbayern, im Ostseebad Zingst und am Dachstein in Österreich eingerichtet, wo seither regelmäßig Workshops unter der Leitung renommierter Fotografen und der kompetenten Mitwirkung eines ortskundigen Fotoprofis stattfinden. Mit den zunehmenden internationalen Anfragen erfolgte der Ausbau des Netzwerks. Heute ist die Leica Akademie mit Standorten vertreten in Australien, China, Frankreich, Deutschland, England, Griechenland, Italien, Japan, Südkorea, Österreich, Portugal, Russland, Schweiz, Singapur und den USA.

Änderungen vorbehalten.

Fotonachrichten 05 / 2018

1 Kommentare

Vielen Dank für diese Informationen bezüglich der Touren mit der Leica Akademie! Sie klingen gut und insbesondere jene durch das Mystische Rheintal macht mich neugierig.

nubinou

von nubinou
25. Mai 2018, 17:42:00 Uhr

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden