ILFORD Master: Emil Bilinski - Eine besondere Ehrung für die Fotografie in Polen

Emil Bilinski – der erste ILFORD Master aus Polen. Portraits von Katherine und Mrs. Pony ©Emil Bilinski Bildgalerie betrachten Emil Bilinski – der erste ILFORD Master aus Polen. Portraits von Katherine und Mrs. Pony

ILFORD nimmt den polnischen Portrait-Fotografen Emil Bilinski in die Riege der ILFORD Masters auf. Aufnahme finden führende Fotografen ihrer Zeit, die sich durch besondere Arbeiten auszeichnen und diese auf ILFORD-Foto- und Inkjetpapiere ausgeben. Emil Bilinski ist der dreissigste ILFORD Master weltweit und der erste ILFORD Master in Polen. (Detailinformationen zu den ILFORD Masters: http://ilford.com/community/ilford-masters).

In Österreich aufgewachsen, studierte Emil sowohl Fotografie als auch visuelle Kommunikation. Während seiner Studienzeit arbeitete er am KunstHausWien-Museum – vom Künstler Friedensreich Hundertwasser gestaltet. Diese Erfahrung lehrte Emil Verständnis und Wertschätzung für Kunst und öffnete ihm die Tür für seine erste Fotoausstellung. Emils einzigartiger Stil verbindet einen sauberen, reinen Ausdruck mit einem minimalistischen Gefühl, welches die Kraft und Schönheit eines jeden einzelnen Motivs zeigt. Zu seinen Kunden gehören: Wella, T-Mobile, Braun und Samsung sowie globale Publikationen wie Harpers Bazaar, Cosmopolitan und ELLE.

Zur seiner Aufnahme zum ILFORD Master sagte Emil: „Meine Arbeit verbindet meine Liebe zur Fotografie mit meiner Leidenschaft für zeichnerische Darstellungen. Daher wähle ich nur Inkjet-Foto-Papiere aus, die das wahre Wesen meiner Bilder hervorbringen. So nutze ich beispielsweise ILFORDs Galerie Metallic Gloss-Papier, um bei Haar- und Schönheitsmotiven meinen surrealistischen Bildern ein lebhaftes, metallisches Aussehen zu verleihen. Für Schwarzweißdrucke verwende ich ILFORDs Galerie Gold Fibre Gloss oder Gold Fibre Silk, da sie eine erstaunliche Qualität bieten, mit einem klassischen analogen Feeling, das mich an meine Tage in der Dunkelkammer erinnert.”

Arnoud Mekenkamp, Geschäftsführer von ILFORD Imaging Europe ist stolz, nun auch in Polen, dem wirtschaftlich führenden Land Osteuropas, einen ILFORD Master zu begrüßen: „Emils Arbeiten sind bemerkenswert und bewegend. Ich freue mich, einen Fotografen mit seinem Stil in die Riege der ILFORD Masters aufzunehmen.”

Für Michal Wiatrowski, Geschäftsführer vom polnischen ILFORD-Distributor »Fine Art Foto«, ist die Auszeichnung von Emil Bilinski auch eine Motivation für die zahlreichen Kreativen Polens.

Informationen zu ILFORD

Gegründet im Jahre 1879, ist ILFORD eine der ältesten Fotomarken. Mit einer Historie, die über 135 Jahre umspannt, ist ILFORD bis zum heutigen Tage das Synonym für professionelle Qualität.

Änderungen vorbehalten.

Fotonachrichten 07 / 2017

11 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden