SIGMA: Bildstarker Artenschutz - SIGMA unterstützt Hilfsprojekt für Nashörner

SIGMA Remembering Rhinos Bildgalerie betrachten

Mit einer Anzahl von unter 30.000 frei lebenden Tieren1 gibt es weltweit noch weniger Nashörner als zum Beispiel Einwohner im Fürstentum Monaco. Das Projekt „Remembering Rhinos“ will jetzt den Schutz der durch Wilderei gefährdeten Dickhäuter unterstützen – mit dem Erlös aus dem Verkauf möglichst vieler Exemplare eines exklusiven Bildbandes. Daher gilt: Je mehr Interessenten bis 12. März 2017 über die Finanzierungsplattform Kickstarter gefunden werden, desto mehr Geld steht für den Schutz der Nashörner zur Verfügung. Ein Projekt, das auch der Kamera- und Objektivhersteller SIGMA mit einer Sachspende – das Objektiv 150-600mm F5-6,3 DG OS HSM | Contemporary – im Wert von 1399,– Euro fördert. Der Erlös der verkauften Exemplare fließt zu 100 Prozent in Schutzprojekte für Nashörner. Die Bilder des beeindruckenden Bandes stammen von über 50 international renommierten Wildlife-Fotografen wie etwa die prämierten Fotografen Steve Winter oder Greg du Toit. Der Bildband kann ab sofort zu einem Preis von 45,– Pfund (etwa 53,– Euro) vorbestellt werden und wird voraussichtlich November 2017 ausgeliefert.

Mit dem Erlös, der durch den Verkauf des von SIGMA gespendeten Objektivs erzielt wird, soll ein Teil der Produktionskosten für den Bildband gedeckt werden. Product Manager SIGMA (Deutschland), Harald Bauer: „Die Fotografien in dem Bildband zeigen auf atemberaubende Weise die Schönheit dieser selten gewordenen Tiere und gleichzeitig die grausame Realität der Wilderei. Wir bieten seit Jahren Fotosafaris in Afrika an, auf denen wir unter anderem mit dem zur Verfügung gestellten Super-Tele-Zoom-Objektiv auch Nashörner fotografieren – wenn wir das Glück haben und eines der wenigen Exemplare vor die Linse bekommen. Daher ist es uns ein besonderes Anliegen, das Projekt zu unterstützen.“ In Afrika leben die Spitz- und Breitmaulnashörner – insgesamt etwa 85 Prozent* aller frei lebenden Nashörner. Die diesjährige Fotosafari von SIGMA wird daher auch unter dem Zeichen des Nashorns stehen

Das Projekt „Remembering Rhinos“

Der Bildband „Remembering Rhinos“ hat seinen Ursprung in der erfolgreichen Ausgabe „Remembering Elephants“ von 2016. Die Organisatoren konnten durch den Verkauf von 2.500 Bildbänden in nur zwei Monaten über 135.000,– Pfund (etwa 158.500,– Euro) für Naturschutzprojekte sammeln, die aktuell Elefanten in Kenia, Äthiopien, Mali, Malawi und Simbabwe zugute kommen. Wer den Naturschutz unterstützen und sich einen oder mehrere Bildbände sichern möchte, findet alle Informationen unter www.kickstarter.com/projects/667813502/remembering-rhinos/description.

SIGMA Fotosafari in Afrika

SIGMA (Deutschland) bietet seit Jahren erfolgreich Fotosafaris in Afrika an. Die erfahrenen Guides klären nicht nur über Naturfotografie auf, sondern auch über die Folgen der Wilderei in Afrika. Wer an der Safari teilnehmen möchte, kann bis 20. Februar 2017 sein Glück versuchen und einen der begehrten Teilnehmerplätze gewinnen oder sich ganz regulär bis 20. März 2017 anmelden. Details zur Fotosafari von SIGMA finden Interessierte unter: www.sigma-foto.de/sigma/fotoreisen/sigma-fotosafari-2017/.

1 Quelle: WWF Deutschland, 2016.

Änderungen vorbehalten.

Fotonachrichten 02 / 2017

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden