World Press Photo - Die Nominierungen des diesjährigen Wettbewerbs stehen fest

World Press Photo Ausstellung 2018 wieder in Dortmund zu Gast

Alljährlich zeichnet die World Press Photo Foundation die besten Pressefotos der Welt aus. Die Foundation macht die Bekanntgabe des Pressefotos des Jahres 2018 besonders spannend. Welches Bild wird das nächste Pressefoto des Jahres? Diese Frage beantwortete die World Press Photo Foundation in den letzten Jahren stets auf einer internationalen Pressekonferenz Mitte Februar. Diesmal ist das anders: Die Veranstalter des weltweit renommiertesten Wettbewerbs im Bildjournalismus ändern den Modus.

Gleich bleibt die vorausgehende intensive Arbeit der Jury. Ihre Mitglieder haben in den vergangenen Wochen insgesamt 73.044 Aufnahmen von 4.548 Fotografen aus 125 Ländern gesichtet. Inzwischen steht nach dem langwierigen Auswahlmarathon in jeder der acht Kategorien (neu dabei: Umwelt) der Kreis der Nominierten für die ersten drei Plätze fest. Sie wurden heute bekanntgegeben.

Bis zur Bekanntgabe der genauen Ergebnisse vergehen noch zwei Monate. Sie erfolgt am 12. April anlässlich des World Press Photo Festivals in Amsterdam. Hier wird dann verkündet, welcher Fotograf das „Pressefoto des Jahres“ geschossen hat. Grundlage dafür ist erstmals eine Shortlist mit sechs Kandidaten, die ebenfalls heute veröffentlicht wurde.

World Press Foto des Jahres 2018 – Die Nominierten:

Patrick Brown © 2017 Panos/Unicef
Patrick Brown, Australia, Panos Pictures, for Unicef
Rohingya Crisis

© Adam Ferguson
Adam Ferguson, Australia, for The New York Times
Boko Haram Strapped Suicide Bombs to Them. Somehow These Teenage Girls Survived. – Aisha, age 14.

© Reuters
Toby Melville, UK, Reuters
Witnessing the Immediate Aftermath of an Attack in the Heart of London

© Ivor Prickett/The New York Times
Ivor Prickett, Ireland, for The New York Times
The Battle for Mosul – Lined Up for an Aid Distribution

© Ivor Prickett/The New York Times
Ivor Prickett, Ireland, for The New York Times
The Battle for Mosul – Young Boy Is Cared for by Iraqi Special Forces Soldiers

Ronaldo Schemidt
Ronaldo Schemidt, Venezuela, Agence France-Presse
Venezuela Crisis

Zur Ausstellung

Vom 09. Juni bis 01. Juli 2018 werden die preisgekrönten Bilder mit Unterstützung der Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21) im Kulturort Depot in Dortmund zu sehen sein. Das Depot ist einer der ersten Ausstellungsorte weltweit, welcher die neue World Press Photo Ausstellung 2018 präsentieren wird.

Zahlen und Fakten Wettbewerb 2018:

Aus 73.044 Fotos von 4.548 Fotografen aus 125 Ländern wurden letztendlich 42 Fotografen aus 22 Nationen als Sieger ausgewählt. Die Ausstellung umfasst prämierte Serien und Einzelbilder aus acht Kategorien: Allgemeine Nachrichten, Spot-News, Zeitgenössische Themen, Umwelt, Portraits, Natur, Sport und Langfristige Projekte. Alle Preisträger können hier als Bildergalerie eingesehen werden: http://www.worldpressphoto.org/collection/photo/2018

Änderungen vorbehalten.

Fotonachrichten 02 / 2018

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden