Last Minute Fotogeschenk (nicht nur) vor Weihnachten

Last Minute Fotogeschenk (nicht nur) vor Weihnachten
Wer weniger als zwei Wochen vor Weihnachten noch ein Fotogeschenk, wie etwa ein Buch oder einen Kalender, ordern möchte, muss einiges beachten, damit das noch rechtzeitig eintrifft. Zunächst einmal sollte der erste Blick der Website des eigenen Lieblings-Fotoservices gelten. Dort sind vor Weihnachten in der Regel die Schlusstermine für die pünktliche Fertigungszeit bis zum Fest veröffentlicht. Wer nach mehreren Fotoservices schauen möchte, findet bei Portalen wie fotobuchberater.de Übersichten über die Schlusstermine.

Nicht selten sind die Fristen nach Produkten differenziert. So benötigen Echtfotobücher in der Herstellung etwas länger und haben deshalb oft frühere Schlusszeiten. Eventuell hilft also schon das Umschwenken auf ein anderes Produkt, um es noch rechtzeitig zum Fest zu bekommen. Damit keine Verzögerung in den Herstellungsprozess kommt, sollte bei den Zahlungsoptionen außerdem am besten eine direkte, wie etwa Kreditkarte oder PayPal, gewählt werden. Vorkasse dagegen kann einen weiteren Tag Verzug bringen.

Last Minute Fotogeschenk (nicht nur) vor Weihnachten
Einige Fotoservices bieten auch die Option zur Eilherstellung oder haben sich diese gleich schon im Namen auf die Fahnen geschrieben. Diese ist jedoch oft nur für ausgewählte Produkte verfügbar und dann in der Regel mit einem Preisaufschlag verbunden.

Nicht damit zu verwechseln ist die häufig angebotene Expresslieferung. Diese bezieht sich in der Regel nur auf den Versand. Die Herstellung erfolgt in den üblichen Produktionsfristen. Ob ein Expressversand den eigenen Briefkasten auch wirklich schneller erreicht, hängt vom Versanddienstleister und nicht zuletzt auch von einem selbst ab. Ist man etwa nicht zu Hause, wenn der Paketbote klingelt, nutzt die Schnelllieferungsoption wenig. Sicherer ist da die Zustellung an eine Packstation oder einen Paketshop, wo man in der Zeitplanung freier ist. Eine Zustellung über eine Filiale vor Ort, wie sie einige Fotoservices offerieren, ist jedoch nicht unbedingt schneller, sondern kann sogar zu einer Verzögerung führen. Wer es eilig hat und sicher gehen möchte, sollte die Hotline des Wunschanbieters kontaktieren und nachfragen, welcher Weg der Beste ist.

Express-Service
Soll es erst unmittelbar vor dem Fest noch ein Fotobuch oder ein Kalender sein, helfen auch Expressherstellung und -versand nichts mehr. Dann muss eine Lösung mit Druck vor Ort her. Praktischerweise gibt es auch dafür mittlerweile Angebote. In vielen Drogeriemärkten und in einigen Fotogeschäften stehen Sofortdruck-Stationen. An einigen ausgewählten kann mittlerweile auch ein Fotobuch erstellt werden. Ein Tipp: Vor allem am Wochenende und zum Feierabend kann es zu Wartezeiten an den Stationen kommen. Wer schneller zum Zug kommen möchte, geht zu einer wenig frequentierten Zeit hin und in eine etwas abgelegenere Filiale.

Eine ausgefeilte Gestaltung ist jedoch am Terminmal nicht möglich. Dafür bietet zum Beispiel Kodak Alaris eine Alternative, bei der man die Software kostenlos herunterlädt und zu Hause das Fotobuch in Ruhe erstellt. Zum Ausdrucken geht man dann mit den Daten (zum Beispiel USB-Stick oder CD) in den Laden. Dort binden die Mitarbeiter die Seiten nach dem Druck in ein Hardcover, so dass das fertige Werk einen stabilen Umschlag bekommt und hochwertig aussieht. Dieser Sofortdruck-Service wird übrigens auch für Kalender geboten, so dass diese als Last-Minute-Geschenk möglich sind.

Wer noch keine dieser speziellen Fotobuch-/Kalender-Druckstationen in der Nähe hat, findet vielleicht immerhin eine der deutlich verbreiteteren Sofortdruckstationen -auch als Fotokioske bezeichnet, bei denen zumindest Abzüge in unterschiedlichen Größen ausgegeben werden können. Die Ausdrucke können in traditionelle Alben, Mappen oder auch auf einen Kalender zum Selbstgestalten geklebt werden. Diese können im Fotofach- oder im Schreibwarenhandel auch noch an Heiligabend gekauft werden. Verschönert man sie mit Kinderzeichnungen oder Klebestickern, erhalten sie noch eine persönliche Note und machen auch als Last-Minute-Geschenk viel Freude.

Fotografieren in der Praxis 12 / 2013

1 Kommentare

Ich muss gestehen, ich war so froh über die Last Minute Fotogeschenk Option. Wie immer war alles viel zu knapp und zu spät geworden: die Geschenke, die Feier, die Gäste. Ha :-) aber trotzdem hat alles gut geklappt. Wie das eben so ist. Ich habe ganz zu letzt noch beim Online Fotoservice Fototassen für meine Verwandtschaft gestaltet und auch die Fotokalender, die ich aber erst im bevorstehenden neuen Jahr verschenken werde, sind toll geworden. Als guter Tipp (denn die Fotoservice Agenturen schießen ja nur so aus dem Boden) habe ich den Online Fotoservice und eben die Foto Geschenke (Fotokalender gibt es zum Beispiel hier: http://www.smartphoto.de/produkte/fotokalender-fotoagenden) von Smartphoto benutzt und ich war sehr zufrieden damit. Die waren pünktlich! Nicht so wie ich ;-)

Fotokalender_Gestalter

von Fotokalender_Gestalter
27. Dezember 2013, 17:53:50 Uhr

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden