Photokunst leicht gemacht

Wassertropfenmuster Bildgalerie betrachten Blende ,“Wassertropfenmuster”
Günter Heil

Kandinsky, Malewitsch oder Vasarly? Malerei oder Computergraphik? Wer kennt die Lösung? Ganz einfach und rein photographisch! Einen Gartenstuhl mit Plastikgeflecht stellte der Photograph bei bewöktem Himmel ins diffuse Tageslicht auf die Terrasse. Auf die Seitenlehnen in etwa 30 cm Abstand zum Sitz legte er eine mit Autowachs polierte Glasplatte. Darauf verteilte er mit einem Streichholz Wassertropfen in verschiedener Größe nach eigenem Gusto. Vom Stativ aus wurde dann mit Spiegelreflexkamera, die mit einem 50mm-Makroobjektiv bestückt war, auf Schwarzweißfilm photographiert. Das Ergebnis ist diese faszinierende Aufnahme mit über hundert Spiegelmustern des Stuhlgitters in den Wassertropfen. Nicht auf der Dokumenta in Kassel, sondern beim Deutschen Zeitungsleser-Photowettbewerb "Blende" wurde das "Wassertropfenmuster" mit einem Preis ausgezeichnet.
 

Fotografieren in der Praxis 04 / 2004

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden