Fotografisch gerüstet sein für den Moment - Im Licht

© Fotograf: Jarmila Eckardt, Im Licht, Blende-Fotowettbewerb
Jarmila Eckardt, Im Licht, Blende-Fotowettbewerb
Auch wenn man heutzutage das Smartphone stetig als „Immer-Dabei-Kamera“ mit sich führt, so ist es ratsam, wann immer man unterwegs ist, auch seine Kamera mitzunehmen – das zeigt exemplarisch der eingereichte „Blende 2017“-Wettbewerbsbeitrag „Im Licht“ von Jarmila Eckardt zur diesjährigen thematischen Vorgabe „Licht und Schatten“. Die Aufnahme entstand rein zufällig bei einem Spaziergang zum Baggersee in Stotternheim. „Auf dem Weg zum Badesee stand ein 20 Fuß Container mit weit geöffneten Türen und durch dieses riesige Loch in der Decke ergab das ein einmaliges Bild. Da ich gerne meine Sicht der Dinge mit Caniden – ihrem Hund – kombiniere und so ein verlassener Container auch eine tolle Schnüffelstelle für den Hund darstellt, kam das Eine zum Anderen“ so Jarmila Eckardt. Die Bildautorin, so teilte sie uns mit, hat sich im Vorfeld intensiv mit den diesjährigen thematischen Vorgaben auseinandergesetzt. Diese Fokussierung auf die thematische Vorgabe „Licht und Schatten“ hat Jarmila Eckardt erst das Motiv sehen lassen, auch wenn sich die Idee für ihren Wettbewerbsbetrag spontan durch die vorhandenen Rahmenbedingungen ergeben haben. Und es war perfekt, dass Jarmila Eckardt bei ihrem Spaziergang ihre Canon 5D, ausgestattet mit einer Festbrennweite von 35mm, mit dabei hatte. Dieses Fotoequipment lieferte die technischen Voraussetzungen, um die Bildidee dauerhaft so zu konservieren. Mit einem Smartphone als Aufnahmegerät, mit dem man insbesondere unter schlechten Lichtbedingungen schnell an seine fotografischen Grenzen stößt, wäre Jarmila Eckardt diese sehenswerte Fotografie nicht gelungen. „Im Licht“ spricht die Sinne an. Dem Betrachter erzählt der Wettbewerbsbeitrag eine Geschichte – allerdings nicht vollständig. Jeder darf die Geschichte für sich zu Ende erzählen – das erhöht mit den Spannungsbogen. Lichtführung und Bildaufbau sind perfekt gewählt. Um auf Augenhöhe des Hundes zu sein, musste sich Jarmila Eckardt auf den schmutzigen Containerboden legen. Bewusst hat sich die „Blende“-Teilnehmerin für Schwarzweiß entschieden. Der Entzug von Farbe trägt mit zu der kraftvollen Bildaussage bei.

„Blende“ – Der Fotowettbewerb für Fotobegeisterte jeden Alters

„Blende“ ist der Wettbewerb für Fotobegeisterte aller Altersgruppen. Seit Jahrzehnten ist „Blende“ ein Trendbarometer für den Stand der Fotografie und damit ein wichtiges Zeitdokument. Die jährliche Gemeinschaftsaktion von Tageszeitungen und der Prophoto GmbH begeistert Teilnehmer, Veranstalter und Bildgenießer gleichermaßen.

„Blende“ bietet allen Amateurfotografen ein Forum und die große Chance, ihre Schaffenskraft zum Besten zu geben. Dazu gehört auch, mit Gleichgesinnten zu den thematischen Vorgaben in den Wettstreit zu treten. Dabei wachsen die Teilnehmer über sich hinaus und geben Zeugnis über ihr kreatives fotografisches Potential. Ihre Bilder sind allesamt fotografisch konservierte Augeneindrücke, die durch ihre Teilnahme an „Blende“ zudem den Raum der privaten Betrachtung verlassen und den öffentlichen Schauplatz betreten. Nur die Präsentation der „Blende“-Bildeinsendungen in den Galerien auf unserer Homepage erscheint uns ausbaubar. Deshalb zeigen wir – vielfach mit Unterstützung der „Blende“-Fotografen – auf, was notwendig ist, um zu so sehenswerten Aufnahmen, wie hier veröffentlicht, zu gelangen. Damit soll nicht zum Kopieren inspiriert werden, sondern motiviert werden zum eigenen Spiel mit Zeit und Blende. Weitere Informationen zum laufenden Fotowettbewerb „Blende 2017“.

Fotografieren in der Praxis 09 / 2017

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden