Mond und Sternenhimmel - photographieren mit Teleobjektiv parallel zum Teleskop

Mond und Sternenhimmel - photographieren mit Teleobjektiv parallel zum Teleskop Bildgalerie betrachten

“Mond und Sternenhimmel – photographieren mit Teleobjektiv parallel zum Teleskop”
Andreas Lerg

Wenn Sie durch das Objektiv der Kamera den Sternenhimmel photographieren möchten, empfiehlt sich am ehesten ein richtig großes, brennweitenstarkes Teleobjektiv. Die analoge beziehungsweise digitale Spiegelreflexkamera sollte parallel zum Teleskop montiert sein. Sie fragen sich warum? Ganz einfach: wenn man mit der Kamera mehrere Minuten belichtet, kann man das Sucherbild in dieser Zeit nicht sehen. Doch um über die parallaktische Montierung nachführen zu können, muß man schließlich das Motiv im Visier behalten. Das Teleskop dient in diesem Falle also als Zielfernrohr. Das Ganze läuft dann in etwa wie folgt ab: Nachdem die Kamera exakt parallel zum Teleskop montiert und fixiert wurde, sucht man sich mit einem Fadenkreuz-Okular auf dem Teleskop einen Himmelskörper aus, den man anvisiert. Dann öffnen Sie den Verschluß Ihrer Kamera für die Langzeitbelichtung. Im gesamten Verlauf der Belichtung halten Sie jetzt über das Teleskop und die Nachführung ihren Zielpunkt immer exakt im Fadenkreuz des Okulars. Dadurch, daß das Teleskop durch das Mitführen immer exakt auf das Ziel ausgerichtet bleibt, ist auch automatisch die parallel montierte Kamera exakt ausgerichtet und das Motiv bleibt unverändert. Selbst wenn Sie keine analoge beziehungsweise digitale Spiegelreflexkamera mit entsprechend großen Teleobjektiven haben, können Sie mit einer handelsüblichen kompakten Kamera auf diese Art und Weise sehr schöne "Sternenfeld-Photos" machen, also statt einen einzelnen Himmelskörper ein ganzes Sternbild oder einen größeren Ausschnitt des nächtlichen Himmels photographieren. Wer eine analoge/digitale Spiegelreflexkamera und ein Teleobjektiv jenseits der 400 Millimeter Brennweite sein eigen nennt, dem gelingen auf diese Weise schon recht detailreiche Photos des nächtlichen Himmels oder auch große Aufnahmen vom Mond.
 

Fotografieren in der Praxis 07 / 2006

64 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden