Unterwegs mit der Kamera

Mohn Bildgalerie betrachten Blende ,“Mohn”
Brita Hollesch

Der Frühling steht vor der Tür und so mancher Photograph kann es kaum noch erwarten, in die endlose Vielfalt und die unbegrenzten Möglichkeiten der Natur einzutauchen. Sofern der Blumenkasten auf dem eigenen Balkon nicht das Motiv ist, sollte man sich schon im Vorfeld überlegen, welches Photozubehör unbedingt mitgenommen werden sollte.

Ein Stativ ist unentbehrlich für Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen, wo lange Belichtungszeiten eine erschütterungsfreie Befestigung der Kamera erfordern, und für sorgfältiges Festlegen des Bildausschnitts bei unbewegten Motiven wie etwa Blumen. Darüber hinaus ermöglicht das Stativ ein gleichmäßiges Mitziehen der Kamera bei Aufnahmen von bewegten Objekten, beispielsweise einem vorbeigaloppierenden Pferd. Nach Möglichkeit sollte das Stativ ein nach allen Seiten bewegliches Kugelgelenk haben und die Mittelsäule sollte sich umstecken lassen, damit die Kamera für Aufnahmen am Boden unten angeschraubt werden kann. Sofern man bei der Phototour, beispielsweise im Gebirge oder bei einer längeren Fußwanderung, nicht zuviel Gewicht mit sich herumtragen möchte, kann ein kleines Tischstativ sehr nützlich sein. Ein solches Stativ ist für Aufnahmen aus der Froschperspektive bestimmt. Wenn die Kamera auf einem Tischstativ befestigt wird, so kann nicht mehr unbeschwerlich durch den Prismensucher beziehungsweise auf das Display geschaut werden. Ein Lichtschachtsucher zur Aufsichtsbetrachtung ist die Lösung. Sofern die Kamera den Anschluß für einen Drahtauslöser zulässt, sollte dieser auch zum Einsatz kommen, denn so läßt sich jede noch so kleine Erschütterung vermeiden.

Das am häufigsten übersehene Hilfsmittel für Aufnahmen im Freien ist etwas zum Putzen der Linsenoberflächen. Staub und Schmutz sind in der Natur immer vorhanden und nichts ist schädlicher für ein Objektiv, als wenn es mit einem Taschentuch oder schweißgetränkten T-Shirt gereinigt wird. Der Photofachhandel bietet spezielle Reinigungssets an, von denen man auch Gebrauch machen sollte. Pinsel, mit oder ohne Blasebalg sind äußerst nützlich, um Staubteilchen von der Linsenoberfläche zu entfernen. Spezielle Linsenreinigungstücher nehmen den restlichen Schmutz auf. Objektive können mit UV- und Skylight-Filtern geschützt werden. Letzterer hilft Dunst zu reduzieren. Film-, Speicherkarten- und Objektivwechsel sollten mit Bedacht erfolgen, denn in das Innere der Kamera sollte kein Schmutz gelangen.

Die am besten geeigneten Kameras für die meisten Motive in der Natur sind analoge oder digitale Spiegelreflexkamera mit Wechseloptik. Aber auch mit Kompaktkameras mit einem großen Zoombereich oder mit Bridgekameras gelingen atemberaubende Aufnahmen. Die Vielseitigkeit der analogen beziehungsweise digitalen Spiegelreflexkamera wird durch ein breites Sortiment an Wechselobjektiven erhöht, die rasch angesetzt und ausgetauscht werden können. Für welches Objektiv man sich entscheidet, hängt vom Motiv ab.

Genauso wichtig wie die Ausrüstung ist die Frage, wie sie transportiert wird. Eine Phototasche beziehungsweise einen Photorucksack für jeden Anlaß gibt es nicht. Mit einer Phototasche/einem Photorucksack wird man also in den seltensten Fällen auskommen. Einmal möchte man neben der Kamera nur ein Objektiv mitnehmen und das nächste Mal sollen der Blitz, aber auch das extreme Teleobjektiv, noch Platz in der Tasche/im Rucksack finden. Ein Bergsteiger wird sicherlich eine andere Phototasche/Photorucksack benötigen als derjenige, der mit dem Auto unterwegs ist, um seine Photomotive aufzuspüren. Wichtig ist auf den Tragekomfort zu achten, denn wenn Rücken oder Schulter schmerzen, so wird der Photograph sich seinen Motiven in der Natur nicht mit der nötigen Gelassenheit hingeben können. Schlagfest, wasserdicht, tropenfest, kälte- und wärmeresistent und staubdicht sollte die Phototasche beziehungsweise der Photorucksack in jedem Fall sein.
 

Fotografieren in der Praxis 05 / 2006

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden