Aktiver Fotoherbst in Zingst

© Monika Lawrenz Bildgalerie betrachten © Monika Lawrenz

Die Monate September und Oktober sind im Jahresverlauf ein Zeitraum, in dem die Natur im besonderen Blickpunkt fotografischer Aktivitäten steht. Herbstzeit ist Fotozeit. Die Erlebniswelt Fotografie Zingst setzt mit Aktivitäten, die auf diese Situation abgestimmt sind, Angebotsakzente. Nach „Fotofrühling“, „Umweltfotofestival horizonte“ ist der „Aktive Fotoherbst“ ein dritter thematischer Schwerpunkt.

Die Rast der Kraniche, die Brunft der Hirsche, die Farbenpracht der Wälder und nicht zuletzt das stimmungsvolle Licht herbstlicher Witterungsverhältnisse sind charakteristisch für diese Jahreszeit.

Das Programm für den „Aktiven Fotoherbst“ umfasst inspirierende Fotoschauen. Im Max Hünten Haus wird die Ausstellung „Stille und Weite“ nach dem Buch von Margot Kässmann und der Fotografin Monika Lawrenz gezeigt. In der Multimediahalle findet die Finissage der Schau „Glanzlichter der Naturfotografie“ (5. Oktober) statt. Als Open-Air-Installation werden die Kranichfotografien von Karsten Linde präsentiert.

Außerdem veranstaltet die Fotoschule Zingst eine ganze Reihe von Workshops in Verbindung mit Naturerlebnissen. Experten vermitteln das erforderliche Wissen für die Naturfotografie. „Foto-Ranger“ führen zu Beobachtungsplätzen mit der Garantie, zum erfolgreichen Schuss zu kommen (siehe anhängende Übersicht). Vorträge und Multimediaschauen begleiten das Programm.

Aber auch Gäste, deren spezielles Interesse es ist, die Naturphänomene zu beobachten, kommen auf ihre Kosten. Als Gastveranstaltung finden die Leica Kranichtage statt. Vom 4. bis 9. Oktober wird die Möglichkeit geboten, Leica Ferngläser und Spektive vor Ort zu erproben. Standorte sind um die Mittagszeit am Günzer See und abends – zum Kranicheinflug – auf dem Zingster Riegeldeich. Das Highlight sind die Kranich-Exkursionen an den Nationalpark-Tagen (6. und 7. Oktober) im Morgengrauen zum Pramort. Genaue Zeitpläne erhalten Interessenten an den Infocountern des Max Hünten Hauses und des Kurhauses.

Eine besondere Ehrung erfährt im Rahmen vom „Aktiven Fotoherbst Zingst“ der Fotograf und Fotopädagoge Heinz Teufel, der für sein Lebenswerk und die langjährige Partnerschaft mit der Ausstellung „Gestische Fotografie“ an der „Wall of Fame“ im Max Hünten Haus ausgezeichnet wird.

Weitere beziehungsweise nähere Informationen: http://www.erlebniswelt-fotografie-zingst.de/.

Fotoseminare & Fotoreisen 08 / 2012

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden