GDT - Umfangreiches Seminarprogramm

Digitale Bilder perfekt präsentieren - mit mObjects Bildgalerie betrachten

Die Gesellschaft Deutscher Tierfotografen (GDT) wartet auch in diesem Jahr wieder mit zahlreichen Seminaren im Haus Sonnenwinkel auf. Diese reichen von den Themen „Die digitale Diaschau“ über „Pflanzenfotografie“ bis hin zur eigenen „Professionellen Webseite“.

Die digitale Dia-Schau (13. - 15. Februar 2009)
Digitale Bilder perfekt präsentieren - mit mObjects
Seminar-Leiter: Karl-Heinz Georgi (GDT)
Zeit: 13. bis 15. Februar 2009
Ort: Haus Sonnenwinkel in Bad Essen (Nähe Osnabrück)

Darum geht es
In dem Zwei-Tages-Hands-on-Workshop werden die für eine hochwertige Präsentation relevanten Punkte erlernt:

  • Das Bearbeiten von digitalen und eingescannten Bildern mit Adobe Photoshop für die Präsentation
  • Grundfunktionen der verschiedenen Versionen von mObjects
  • Einbinden von Ton und Originalgeräuschen sowie Synchronisation mit den Bildern
  • Erstellen von Titeln
  • Einbinden von Videos
  • Farbmanagement und Kalibrierung von Monitoren und Beamer
  • Sprecher-Unterstützung beim Live-Vortrag
  • Spezialeffekte, wie Kamerafahrten, dynamische Zooms und Transparenzsteuerung mit Alpha Kanälen
  • Erstellen von Vorführdateien für Computer (EXE-Files) und TV-Anwendungen

Einfach selbst zur professionellen Website (13. - 15. März 2009)
Seminar-Leiter: Petra Funhoff und Dr. Dirk Funhoff (GDT)
Zeit: 13. bis 15. März 2009
Ort: Haus Sonnenwinkel in Bad Essen (Nähe Osnabrück)

Darum geht es
Für den Erfolg des Web-Auftritts ist vor allem eine professionelle Gestaltung wichtig, die den anspruchsvollen Besucher der Website fesselt und informiert. Das Seminar richtet sich an Fotografen, die sich und ihre Bilder im Internet präsentieren wollen. Es wird gezeigt, wie man seine eigene Website ohne Html-Kenntnisse selbst erstellen kann: „Wir liefern Ihnen Html-Vorlagen, erklären Ihnen wie Sie damit Ihre Texte und Bilder ansehnlich und professionell präsentieren können und schließlich, wie Sie Ihre neue Website auch ins Internet hochladen. Sie lernen dabei, wie Sie die Html-Seiten nach Ihren persönlichen Vorstellungen verändern und anpassen können. Dabei verwenden wir einen Webeditor, mit dem Sie sich Ihre ‚Aufstiegschancen’ im Web sichern können. Voraussetzung ist, dass Sie sich selbst in Html-Programmierung weiterbilden. Wir verwenden kein Content-Managementsystem (CMS). Sie können Ihre Webseiten beliebig gestalten und Ihr Bearbeitungsprogramm nach dem Seminar gegebenenfalls wechseln. Wir arbeiten in kleinen Gruppen von 8 bis 12 Personen, um eine individuelle Betreuung zu gewährleisten.“ Das Seminar richtet sich an (Natur-)Fotografen, die sich und ihre Bilder im Internet präsentieren und die Internet-Seiten selbst erstellen und pflegen möchten. Grundkenntnisse in der Arbeit mit dem Computer (Betriebssystem Windows XP) sowie eines Textverarbeitungsprogramms (zum Beispiel Word) sind Voraussetzungen. Teilnehmer, die mit Mac-Computern arbeiten wollen, müssen sicherstellen, dass der gestellte Webeditor selbst installiert werden kann. Dazu benötigt man wahrscheinlich eine Windows-Emulation auf dem Mac. Technische Unterstützung für Mac kann leider nicht gegeben werden. Im Zweifelsfall muss mit dem Veranstalter Kontakt aufgenommen werden.

Workshop Pflanzenfotografie (23. - 26. April 2009)
Dokumentation, duftige Ästhetik und abstraktes Farbenspiel
Seminar-Leiter: Bernhard Brautlecht und Markus Botzek (beide GDT)
Zeit: 23. bis 26. April 2009
Ort: Haus Sonnenwinkel in Bad Essen (Nähe Osnabrück)

Darum geht es
Pflanzen- beziehungsweise Blumenfotografie heißt eintauchen in Farben und Formen, sorgfältiges Arbeiten am Motiv und die Möglichkeit, Bildideen auszuprobieren und zu entwickeln. Teilnehmer des Seminars können sich Zeit lassen für die eine richtige Aufnahme oder aber sie finden sich spielerisch fotografierend und ausprobierend in das Motiv hinein. In den drei Tagen werden werden sich die Teilnehmer den Blüten, Stängeln und Blättern auf unterschiedliche Weise fotografisch nähern. Dabei erarbeiten sich die Teilnehmer ebenso gestalterisch saubere und ästhetisch ansprechende „Bestimmungsfotos“, wie duftige und farbenfrohe Bilder, die sich auf den rein ästhetischen Schauwert reduzieren. Wie sehen wir ein Motiv, wo finden wir es und welche fotografischen Möglichkeiten bieten sich uns, das Gesehene in ein Bild zu verwandeln? Das sind die Fragen, für die man im Seminar gemeinsam ein paar Lösungsmöglichkeiten suchen und finden wird. Dazu stehen den Teilnehmern im Umkreis von Bad Essen einige traditionelle und naturnah angelegte Gärten zur Verfügung. Zudem wird der Botanische Garten der Stadt Osnabrück besucht, was die Bandbreite an Motiven weiter erhöht. In der Umgebung finden sich außerdem einige Steinbrüche und Trockenrasen, auf denen heimische Orchideen und andere interessante Pflanzen vorzufinden sind. Da die Vegetation stark von der Witterung abhängig ist, können die Veranstalter im Vorfeld nicht detailliert festlegen, welche Arten genau fotografiert werden können. Aufgrund der verschiedenen Fotoplätze, die aufgesucht werden, bietet sich jedoch eine große Fülle an Motiven.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.gdtfoto.de.
 

Fotoseminare & Fotoreisen 02 / 2009

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden