Tierfotografie im Storchendorf Rühstädt

Weissstorch Paar, Lodzig Naturfoto Bildgalerie betrachten Weissstorch Paar, Lodzig Naturfoto

Rühstädt an der Elbe ist das Storchendorf Deutschlands. Pro Jahr ziehen hier 30 – 35 Storchenpaare Ihre Jungen groß. Im Jahr 2012 waren es allein 62 Jungvögel, so viele wie nirgendwo anders in Deutschland. Ende Juli, kurz bevor sich die Jungstörche auf ihre Reise nach Afrika begeben, trainieren sie das Fliegen. In dieser Zeit sind die Störche besonders aktiv, sodass sich jetzt neben Portraits auch sehr gut Bewegungsaufnahmen von diesen eleganten Vögeln machen lassen.

In dem Fotoworkshop vom 19. Bis 21. Juli 2013 besteht sowohl die Möglichkeit, die Vögel am Nest, als auch bei der Nahrungsaufnahme in ihren angrenzenden Lebensräumen (Elbe- und Karthane-Niederung) zu fotografieren. Da das Seminar im Zusammenarbeit mit dem NABU Rühstädt durchgeführt wird, bietet sich auch die Möglichkeit, die Vögel an zwei unterschiedlichen Stellen auf Augenhöhe auf den Dächern bzw. im Nest zu fotografieren. Darüber hinaus erfahren die Teilnehmer vieles zur Biologie des Weißstorches.

Dieser Fotoworkshop wird erneut von dem bekannten Naturfotografen-Ehepaar Lodzig geleitet. Teilnehmer profitieren von den langjährigen Erfahrungen des Tierfotografen Reinhard Lodzig (GDT), der seine Kenntnisse vor allem in Bezug auf Bewegungsaufnahmen gern weitergibt. Die Dipl.-Designerin Dagmar Growe-Lodzig vermittelt außerdem, wie ein Bild gestaltet werden sollte, damit es interessant wirkt.

Für die täglichen Bildbesprechungen stehen ein eigener Seminarraum und ein Beamer zur Verfügung. Durch die positive Bildkritik und gezielte Hinweise auf Verbesserungsmöglichkeiten erhält jeder Teilnehmer die Möglichkeit, das Erlernte am nächsten Tag umzusetzen und die Qualität seiner Bilder deutlich zu steigern.

Weitere Informationen zum Fotoworkshop unter www.lodzig-naturfoto.de.

Fotoseminare & Fotoreisen 02 / 2013

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden