Analoge Schwarz-Weiß Fotografie

Analoge Schwarz-Weiß Fotografie Bildgalerie betrachten Tobias Hohenacker

Reduziert auf farbfreie Tonwerte, konzentriert in der Aussage: Schwarzweißphotos üben nach wie vor eine besondere Faszination auf den Photographen und den Betrachter aus. Gerade durch den Verzicht auf knallige Farbeffekte legt der Photograph seine Intensionen auf die elementaren Dinge der Photographie: Licht, Raum und Zeit. Jedem dieser Elemente widmet sich die Workshop-Reihe „Analoge Schwarz-Weiß Fotografie“ am 21. und 22. April 2007. „Licht“ ist der Schwerpunkt des ersten Kurses in Dietramszell: Ein Thema, besonders reizvoll, wenn die ersten Sonnenstrahlen des Frühlings die Welt aus der winterlichen Starre befreien und ihr neues Leben einhauchen. Auch die Photographie, im Besonderen die Schwarzweißphotographie, lebt vom Element Licht, von seiner Fülle oder seiner Reduziertheit, seiner Zartheit oder Energie. Nach einer theoretischen Einführung in das Thema werden die Teilnehmer die Möglichkeit haben, sich mit der Wahrnehmung des Lichts und dessen Wirkung auf die Motive auseinander zu setzen. Tobias Hohenacker wird den Teilnehmern dabei unterstützend zur Seite stehen. Die Grundlagen der Schwarzweißfilmentwicklung werden im ateliereigenen Labor vermittelt, die über Nacht hergestellten Kontaktabzüge intensiv und einzeln mit dem Workshop-Leiter besprochen. Danach besteht die Möglichkeit, die gewonnenen „Seh-Erfahrungen“ in neuen Aufnahmen umzusetzen. Zu diesem Workshop sind auch Digitalphotographen willkommen. Jedoch sind die digitalen Umwandlungsmöglichkeiten von farbig erstellten Bildern kein Thema in diesem Workshop. Weitere Informationen unter www.zooom-in.de.
 

Fotoseminare & Fotoreisen 03 / 2007

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden