Fotoseminar: Im Studio - Fotografieren wie ein Profi

Studio © Jochen Kohl
Fast jeder Fotograf kennt wohl dieses eine Zitat von Helmut Newton. Nachdem der Starfotograf vom Küchenchef eines Restaurants erkannt und mit den Worten „Ihre Fotos gefallen mir – Sie haben bestimmt eine gute Kamera“ begrüßt wurde, gab dieser das Lob nach dem Essen umgehend zurück: „Das Essen war vorzüglich – Sie haben bestimmt gute Töpfe.“

Sehen und Fotografieren in Schwarz-Weiß © Jochen Kohl
Sehen und Fotografieren in Schwarz-Weiß
Denn natürlich ist Fotografie vor allem Hand- und Kopfarbeit. Nichtsdestotrotz gibt es gute Gründe dafür, dass sich in einem professionell ausgestatteten Fotostudio Equipment im Wert von vielen tausend Euro sammelt. Dazu zählen etwa Lichtwannen und Spots, Para-Schirme, Lichtriegel und Former. Wer daran interessiert ist, mit solchem Profi-Geschirr in der Fotoküche zu arbeiten, entsprechende Investitionen selbst aber scheut, kann erste Erfahrungen auch in Workshops zur Studiofotografie sammeln. Praktischer Nebeneffekt: Das notwendige Hintergrundwissen zum Umgang mit der Ausstattung liefert der Referent gleich mit. Stundenlanges Herumprobieren und das Wälzen langer, mitunter kryptischer Anleitungen entfallen.

So einen Workshop bietet in diesem Herbst beispielsweise die P+A Photo Adventure GmbH in Kooperation mit Kohl Photography im Rahmen ihres neuen ganzjährigen Workshopprogramms Photo+Adventure certified an: Am Samstag, 7. Oktober, dreht sich im Studio von Referent Jochen Kohl in Wuppertal-Cronenberg alles um das Thema „Sehen und Fotografieren in Schwarz-Weiß“. Mit von der Partie ist bei diesem siebenstündigen Intensivworkshop auch ein Model. Die Teilnahme am Workshop beinhaltet ein Model-Release zur nicht-kommerziellen Nutzung.

Equipment © Jochen Kohl
In seinem Kurs beantwortet Jochen Kohl Fragen wie „Wann genau ‚funktioniert‘ ein Bild in schwarz-weiß?“ und „Wann beginnt die SW-Fotografie zu leben?“. Er wird zeigen, wie Lichtführung, Outfit und die Wahl des Umfelds zu entscheidenden Faktoren werden, wenn das Ergebnis nicht durch Farben glänzen, sondern von Formen, Emotionen und Kontrasten leben soll. Auch die abschließende Bearbeitung der Bilder im digitalen Labor am Computer wird thematisiert.

Die Fotografen lernen dabei in einem mit professioneller Blitztechnik von Bläsing ausgestatteten, 150 Quadratmeter großen Studio, das auch dank enormer Deckenhöhe bestens für fast alle Aufnahmeanforderungen geeignet ist und die Möglichkeit bietet, mehrere Sets parallel zu betreiben. Und auf der Studio-Terrasse lassen sich auch direkt Available Light oder kombinierte Lichtsetzungen realisieren.

Produktfotografie © Jochen Kohl
Produktfotografie
Weitere Kurse zur Studiofotografie bietet Jochen Kohl zudem im Rahmen des Photo+Adventure intermezzos im Landschaftspark Duisburg-Nord an. In jeweils rund vier Stunden geht es hier am Freitagabend, 3. November, um die Produktfotografie, am Samstagmorgen, 4. November um das Thema „Licht – Führen und verstehen“ und nachmittags noch einmal um das „Sehen und Fotografieren in Schwarz-Weiß“.

Informationen: http://photoadventure.eu/certified/, http://photoadventure.eu/intermezzo/

Änderungen vorbehalten.

Fotoseminare & Fotoreisen 09 / 2017

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden