Panasonic bringt Fotografen zu den Foto-Hotspots Namibias

© Ulrich Schreyer / Chamäleon Bildgalerie betrachten

© Ulrich Schreyer / Chamäleon

Malerische Landschaften, wildlebende Tiere und eine ferne Kultur: Mit der LUMIX Photo Adventure führt Panasonic Fotografen an die eindrucksvollsten Orte Namibias. Dabei erkunden die Reiseteilnehmer das südwestafrikanische Land durch die Linse einer LUMIX Digitalkamera. Für die Umsetzung kooperiert Panasonic mit dem Namibia Tourism Board und der Reisegesellschaft Chamäleon sowie mit weiteren erfahrenen Partnern aus der Tourismusbranche. Bislang sind von Februar bis Oktober 2017 zwölf Fotoreisen mit jeweils bis zu zwölf Teilnehmern geplant.

Namibia ist eines der Länder mit der weltweit geringsten Bevölkerungsdichte – weniger als drei Menschen leben hier durchschnittlich auf einem Quadratkilometer. Dafür bietet das Land im Südwesten Afrikas atemberaubende Landschaften, ganze Landstriche voll unberührter Natur und eine beeindruckende Tierwelt – und damit besonders gute Bedingungen für abenteuerlustige Fotografen.

„Namibia verfügt über eine außergewöhnliche Vielfalt an spannenden, einzigartigen und geheimnisvollen Orten und Geschichten. Bei der LUMIX Photo Adventure Namibia können die Reiseteilnehmer in dieser traumhaften Welt auf Entdeckungsreise gehen, ohne sich über Ausrüstung oder Reiserouten Gedanken machen zu müssen. Wir freuen uns sehr, dass wir dafür starke und erfahrene Partner sowohl in Deutschland als auch vor Ort gewinnen konnten“, sagt Michael Langbehn, Manager PR, CSR und Sponsoring bei Panasonic Deutschland.

Nach der Ankunft in der namibischen Hauptstadt Windhoek führt die Reise in 14 Tagen einmal durch das gesamte Land – von der Savanne des Etosha-Nationalparks im Norden bis zu den 350 Meter hohen Sanddünen der Namib-Wüste im Süden. Von Antilopen und Steppenzebras, Elefanten und Giraffen bis hin zu Leoparden und Löwen bieten die Safaris in den National- und Wildparks alles, was das Herz von Wildlife-Fotografen höher schlagen lässt. Auch die Kultur und Menschen Namibias lernen die Reisenden kennen. Dafür stehen Besuche im Waisenhaus Ngatuve Vatere und bei den Frauen von Penduka auf dem Reiseplan.

Den passenden Begleiter haben die Fotoreisenden mit einer LUMIX TZ (Travelzoom) bereits im Gepäck. Mit dem 20-fachen optischen Zoom der Kamera kommen sie den Wildtieren auch aus dem sicheren Fahrzeug zum Greifen nah. Mithilfe der Kreativmodi lassen sich die Panoramen Namibias in eindrucksvollen Bildern festhalten, während sich die Erlebnisse via WiFi ganz unkompliziert mit den Daheimgebliebenen teilen lassen.

„Als Hersteller der beliebtesten Reisekameraserie sind wir selbst begeisterte Fotografen und immer auf der Suche nach den besten Motiven und Fotogelegenheiten. Dabei entstand auch die Idee, ein Reiseangebot zu entwickeln, das optimal auf die Wünsche und Vorstellungen ambitionierter Hobbyfotografen abgestimmt ist“, so Langbehn.

Für die LUMIX Photo Adventure Namibia arbeitet Panasonic eng mit erfahrenen Partnern aus der Tourismusbranche zusammen. So entstand das Reiseangebot in Kooperation mit der Reisegesellschaft Chamäleon und den Reisebüros von Best-Reisen sowie mit den lokalen Tourismus-Experten vom Namibia Tourism Board und Air Namibia. Vor Ort wird die Gruppe von einer Deutsch sprechenden einheimischen Reiseleitung betreut. Nationalparkgebühren, Eintrittsgelder und Reiseliteratur sind ebenso im Preis enthalten wie Übernachtungen, Verpflegung sowie der Flug von Frankfurt a. M. nach Windhoek und zurück.

Mehr Informationen zum LUMIX Photo Adventure Namibia unter
http://www.lumixgexperience.de/lumix-photo-adventure

Weitere Informationen unter www.panasonic.com

Änderungen vorbehalten.

Fotoseminare & Fotoreisen 06 / 2016

27 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden