Stadt und Pflanze

Bildgalerie betrachten

Prof. Harald Mante

Nicht nur die Grundlagen der analogen oder digitalen Kameratechnik wollen erlernt sein, mindestens ebenso wichtig sind die Kenntnis der unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten und deren photographische Umsetzung. In dem zweitägigen (zwanzigstündigen) Workshop „Stadt und Pflanze - Natur im Spannungsfeld zwischen Mauerblümchen und Park, zwischen Wildwuchs und Vorgarten“ am 10. und 11. Mai 2007 in Fürstenfeldbruck lernen die Teilnehmer vom bekannten „Photographie-Professor“ Harald Mante die freie und experimentelle Photographie in Theorie und Praxis. Am ersten Tag beginnt der Photographie-Workshop „Stadt und Pflanze“ morgens im Seminarraum mit der Theorie. Schwerpunkt ist dabei der Bereich der Wahrnehmung mit dem rationalen Erkennen und die emotionale Reaktion, den individuellen Entscheidungen zur Bildwirkung mit statischer oder dynamischer Motivgestaltung. Dazu gehören auch die Nutzung der Bildfläche im Hoch- oder Querformat, die Wirkung von Motivaus- und Motivanschnitten sowie die lineare oder koloristische Farbanwendung. Danach gilt es, mit diesem Wissen über die Gesetzmäßigkeiten der künstlerischen Mittel eigene Bilder im Fürstenfeldbrucker Zentrum zu gestalten. Dabei photographieren die Teilnehmer mit den eigenen Kameraausrüstungen, auf Wunsch werden Fuji-Filme zur Verfügung gestellt. Auch während der Photopraxis ist Professor Harald Mante anwesend und wird den Teilnehmern zu den Aufgabenstellungen im städtischen Umfeld von Fürstenfeldbruck mit Rat und Tat zur Seite stehen. Der zweite Tag beginnt früh in Fürstenfeldbruck mit dem zweiten großen Praxisteil. Im Morgenlicht und mit der Kenntnis der formalen und farblichen Gestaltung gilt es jetzt, geeignete neue Motive oder aber die gleichen Motive vom Vortag aus neuer Sicht zu photographieren. Weitere Informationen zum Workshop: http://www.glanzlichter.com
 

Fotoseminare & Fotoreisen 01 / 2007

40 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden