Architekturfotografie - Objektive

Professionelle Architekturfotografie verlangt nach Objektiven, die in der Lage sind, archetektonische Motive geometriegetreu wiederzugeben. Wichtig ist es, dass die Objektive verzeichnungs- und verzerrungsfrei arbeiten. … zum Artikel »

Ausschnittgrößen

Entscheidend für die Bildwirkung ist der Bildausschnitt. Wie beim Film unterscheidet man in der Fotografie zwischen Weit, Total, Halbtotal, Halbnah, Nah, Groß und Detail. Je nachdem, auf welche Ausschnittgröße die Wahl fällt, verändern sich der Inhalt und damit der Informationsgehalt einer Fotografie. … zum Artikel »

Fernauslöser

Fernauslöser – sie kommen bevorzugt zum Einsatz, wenn mit langen Belichtungszeiten gearbeitet wird – garantieren dem Fotografen ein ruhiges und erschütterungsfreies Auslösen der Kameras. Der Fotograf hat die Wahl zwischen Drahtauslöser, einer elektrischen Kabelverbindung, optischen Einrichtungen wie Infrarotsender und Empfänger sowie Sklavenblitzauslöser und einer Funkverbindung … zum Artikel »

Schärfespeicherung per Auslöser

Auch, wenn der Autofokus der Kamera nur auf die Mitte eines Bildes scharfstellt, so ist es dennoch möglich, nach dem Goldenen Schnitt beziehungsweise nach der Drittelregel zu fotografieren. Bedingung hierfür ist, dass sich der Fotograf der Schärfespeicherung per Auslöser … zum Artikel »

Muster und Strukturen

Muster und Strukturen sind beliebte Fotomotive, denn das menschliche Auge liebt es aufgeräumt und harmonisch. Für die Bildwirkung ist es wichtig, dass sich ein Muster nicht zu oft wiederholt, denn das macht die Fotografie eintönig. Der Bildwinkel und der Ausschnitt sind für die Bildwirkung entscheidend … zum Artikel »

Fotoshooting im Freien - Den Blitz nicht vergessen

Auch, wenn aktuelle Kameras über einen immer größeren Dynamikumfang verfügen, so dass der Unterschied zwischen dem hellsten und dem dunkelsten Punkt immer extremer ausfallen kann, gibt es Lichtsituationen, die den Einsatz eines Aufsteckblitzes zwingend erforderlich machen … zum Artikel »

Aktfotografie - Im Detail

Aktfotografie kann etwas überaus Sinnliches sein und hat mit Obszönität nichts gemein, wenn der Fotograf sein Handwerk versteht. Die große Kunst der Aktfotografie liegt darin, nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig zu abzubilden und die Fantasie des Betrachters anzuregen. Details eines Körpers sind überaus fotogen … zum Artikel »

Kinderfotografie

Kinder sind überaus beliebte Fotomotive. Da sie meist sehr ungezwungen vor der Kamera posieren, ist es für den Fotografen ein Leichtes, zu gelungenen Aufnahmen zu gelangen. Kinder sollten nach Möglichkeit … zum Artikel »

Gegenlicht

Auch, wenn man dem Gegenlicht in der Fotografie meist aus dem Weg geht, so bringt es beeindruckende Aufnahmen hervor, wenn die Sonne direkt im Bild integriert wird. Wird mit einer großen Blende gearbeitet, so erzeugt die Sonne kleine Lichtflecken … zum Artikel »

Kinder vor der Kamera

Spielende Kinder sind es immer wert, den Auslöser zu betätigen. Laufen die Kinder Richtung Kamera, so sollte die Verschlusszeit nicht länger als 1/500s betragen. Bewegen sich die Kinder parallel zur Kamera, so verhilft eine Verschlusszeit von 1/1.000s … zum Artikel »

Lensbaby

Fragt man Fotografen, die mit Lensbaby arbeiten, so sagen sie, das Fotografieren mit diesem Objektiv mache süchtig. Die Linsen sind nicht in ein starres Objektiv eingebaut, sondern über ein bewegliches Rohr (Tubus) flexibel mit der Kamera verbunden … zum Artikel »

Luftbildfotografie

Wenn es mit dem Heißluftballon, dem Hubschrauber oder beispielsweise dem Segelflieger in die Lüfte geht, so darf die Kamera nicht fehlen. Klar im Vorteil sind all jene Fotografen, deren Kameras beziehungsweise Objektive über Bewegungsstabilisatoren verfügen … zum Artikel »