Aberration

Als Aberration bezeichnet man in der Fachsprache Abbildungsfehler. Hier unterscheidet man zwischen monochromatischer und chromatischer. Die monochromatischen Fehler … zum Artikel »

Fotos an der Wand

Fotografieren ist in und angesagt, und so verwundert es nicht, dass Fotografien in Rahmen die eigenen vier Wände schmücken. Meist gestaltet sich die Frage nach der optimalen Wand als schwierig. Fotos sollten nach Möglichkeit nicht an Außenwänden hängen … zum Artikel »

Passepartouts - Archiv

Passepartouts machen auch zum Archivieren der Aufnahmen Sinn, auch, wenn der Platzbedarf dadurch steigt und es nicht ganz preiswert ist – die Vorteile überwiegen. Unterschiedlich große Formate können mithilfe von Passepartouts auf eine Größe gebracht werden … zum Artikel »

Unterwasserfotografie - Nach einem Tauchurlaub

Gehäuse und Co. gehören nach einem Tauchurlaub gründlich gereinigt – chemische oder entfettende Reinigungsmittel sollten aber in keinem Fall eingesetzt werden. Süßwasser reicht vollkommen aus und in jedem Fall sollte man sich an die Empfehlungen der Hersteller halten. … zum Artikel »

Abblenden

Unter Abblenden wird das Schließen der Blende auf einen vorgewählten Wert (Arbeitsblende) verstanden. Durch ein Abblenden um etwa zwei Stufen kann die Schärfe-, Brillanz- und Kontrastwiedergabe eines Zoomobjektivs gesteigert … zum Artikel »

Parallelperspektive

Die Parallelperspektive ist eine kombinierte Darstellung der Frontal- und Seitenansicht eines meist rechteckigen Gegenstands, wie eines Gebäudes, Kühlschranks oder beispielsweise einer Verpackung. … zum Artikel »

Weichzeichnerobjektive

Weichzeichnerobjektive sind Spezialobjektive, bei denen die sphärische Aberation absichtlich nicht ausreichend korrigiert ist. Echte Weichzeichnerobjektive erzeugen einen scharfen Bildkern, der durch eine mehr oder weniger ausgeprägte Unschärfe überlagert wird … zum Artikel »

Unterwasserfotografie - Fotografieren unter Wasser

Wenn die Kamera an Land herunterfällt, weil man keinen Kameragurt nutzt, so ist dies mehr als ärgerlich, weil damit eventuell ein Defekt an der Kamera einhergeht. Sichert man die Kameraausrüstung beim Tauchgang nicht, so bedeutet dies in den meisten Fällen einen Verlust … zum Artikel »