HDR-Photographie - Nacht

Bei Nachtaufnahmen kommen die Stärken der HDR-Photographie besonders zur Geltung. So kann der große Helligkeitsunterschied einer Nachtszenerie im Rahmen einer Belichtungsreihe komplett abgedeckt werden. Aber … zum Artikel »

Stitching

Der englische Begriff Stitching bedeutet „nähen“ oder „zusammenfügen“ und bezeichnet in der Photographie das Erstellen einer einzigen großen Aufnahme aus mehreren Einzelaufnahmen. Inzwischen gibt es … zum Artikel »

Archivierung von Bildern

Nur wer das Suchen liebt, wird unbekümmert seine Auftragstaschen zusammen mit den Photoabzügen, Negativen, Dias oder Daten-CDs im Schuhkarton, Bettkasten oder wo auch immer in … zum Artikel »

Diagonale

Motive oder Motivteile, die einer Diagonalen folgen, sind von besonderem Reiz, weil sie innerhalb des starren, rechteckig vorgegebenen Formates das Bild in unregelmäßige dreieckige Flächen … zum Artikel »

Dunst und Nebel

Bei Dunst und Nebel lohnt es sich, den Auslöser der Kamera zu betätigen – die Farben werden gespenstisch gedämpft. Der Vorteil von Dunst und Nebel … zum Artikel »

Blitzen in der Dunkelheit

Bei Nachtaufnahmen sollte immer auf die „Lichter“, das heißt auf die hellen Partien in der Aufnahme, belichtet werden, da ansonsten das Motiv angesichts der Dunkelheit … zum Artikel »

Telekonverter

Mit Hilfe von Telekonvertern können bei vielen Objektiven die Makroeigenschaften verbessert werden. Die Naheinstellgrenze des Objektivs ändert sich nicht, die Brennweite wird durch den Konverter … zum Artikel »

Blitzlicht - Schlagschatten

Ein frontal vor dem Motiv ausgelöster Blitz führt unweigerlich zu störenden Schlagschatten. Verhindern lassen sich solche Schatten durch indirektes Blitzen oder indem der Abstand zwischen … zum Artikel »

Makroblitzgeräte

Makroblitzgeräte garantieren durch zwei oder mehr voneinander unanhängig positionierbare Blitzreflektoren flexible Beleuchtungsmöglichkeiten. Mehrere kleine Blitzeinheiten sind über flexible Spiralkabel mit dem Steuergerät auf dem Zubehörschuh … zum Artikel »