Bewegung

Dynamische Motive sind wahre Hingucker. Gerade wenn es darum geht, Bewegung im Bild festzuhalten, kommt es auf Sekundenbruchteile an. Für langwieriges Einstellen bleibt schlichtweg keine Zeit. Mit kurzen Belichtungszeiten kann Bewegung im Bild eingefroren werden, allerdings bleibt die Dynamik dabei auf der Strecke. Wisch- oder Zieheffekte vermitteln dem Betrachter Tempo. Beim Wischen entsteht Bewegungsunschärfe durch eine lange Belichtungszeit, an deren Ende ein Blitz auf den zweiten Verschlußvorhang ausgelöst wird. Das Motiv wird scharf abgebildet, die Bewegungsrichtung wird durch den Wischer angedeutet. Eine andere Möglichkeit, um Bewegung im Bild darzustellen, ist das Mitziehen. Hier empfehlen sich lange Belichtungszeiten von 1/60 Sekunde und mehr.
 

Fototipps kurz und prägnant 11 / 2005

74 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden