Bildausgabe - Tintenstrahldruck

Photodrucker sind gefragt. Entscheidend für die Qualität der Ausdrucke ist, daß die Druckfarben und das verwendete Papier aufeinander abgestimmt sind. Möchte man die Stärken des Photodruckers für sich im vollen Umfang nutzen, so ist der Druck auf Spezialpapier unausweichlich. Für den Photodruck hat man die Wahl zwischen matten, halbglänzenden und glänzenden Papieren. Gemeinsam ist allen Papieren, daß sie aus mehreren Schichten aufgebaut sind, die auf das eigentliche Trägermaterial aufgebracht sind. Die Schichten haben unterschiedliche Funktionen. Sie sollen für eine optimale Farbaufnahme sorgen, ein Verschmieren und Verlaufen der Farbe verhindern sowie die aufgenommene Farbe auch gegen Umwelteinflüsse und Licht schützen. Neben der Licht- und UV-Lichtbeständigkeit ist die Resistenz gegen Feuchtigkeit und hohe Temperaturen ein wichtiges Kriterium für die Haltbarkeit der Papierbilder.
 

Fototipps kurz und prägnant 01 / 2006

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden