Bildbetrachtung am Fernseher

Connectivity, so lautet das Zauberwort und dazu gehört auch, dass Bilder über den Fernseher ohne viel Umstand betrachtet werden können. Da alle aktuellen Kameras über einen HDMI-Anschluss verfügen, kann die Kamera, mittels HDMI-Kabel, mit dem Fernseher direkt verbunden werden. Beim Erwerb des HDMI-Kabels ist darauf zu achten, dass dieses an den kamerainternen HDMI-Anschluss passt. Sofern Kamera und Fernsehgerät von einem Hersteller sind, kann die Bildwiedergabe über die Fernbedienung gesteuert werden, ansonsten über das Kameramenü. Bei älteren Geräten, die über keinen HDMI-Anschluss verfügen, muss die Kamera über ein AV-Kabel mit dem Fernseher verbunden werden. Die Bildqualität ist jedoch meist deutlich schlechter. Als Alternative bietet die die Übertragung der Bilddaten auf eine DVD an, die dann über den Fernseher abgespielt werden kann. Je nach DVD-Player kann es jedoch sein, dass die Bilddaten heruntergerechnet werden müssen, da die maximale Bildgröße begrenzt ist. Das Herunterrechnen der Bilddaten darf nur ein der Bildkopie erfolgen. Der große Vorteil einer DVD liegt darin, dass die Bilder auch ohne Kamera betrachtet werden können und dass bei der Wiedergabe Aufnahmen nicht versehentlich gelöscht werden.

Fototipps kurz und prägnant 09 / 2011

127 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden