Bilddatenübertragung von der Kamera auf den PC

Bilddaten gehören gesichert. Zahlreiche Anwender nutzen die Speicherkarten als dauerhaftes Speichermedium, andere übertragen die Bilddaten von der Kamera auf den Rechner beziehungsweise auf eine separate Festplatte. Da die meisten Kameras über eine USB 2.0, und derzeit noch selten WLAN, verfügen, liegt es nahe, die Kamera über ein Kabel mit dem Rechner zu verbinden und die Daten zu übertragen. Zwei Gründe sprechen gegen diese Vorgehensweise. So benötigt die Kamera in dieser Zeit Strom und zweitens ist die Datenübertragung auf diesem Wege recht langsam. Sehr viel schneller ist man da mit Kartenlesern aufgestellt. Hier gibt es welche, die nur ein Format (CF) akzeptieren und solche, die mit zwei oder mehreren zurechtkommen. Bezüglich der Schnittstellen besteht eine große Vielfalt, was beim Verbraucher für Verwirrung sorgen kann. So sind Kartenleser mit USB 2.0 oder 3.0 Schnittstellen anzutreffen. Letztere sind zwar teurer, aber auch schneller. Zahlreiche moderne Rechner haben integrierte Kartenleser, meist einen SD-Slot, der auch kompatibel zum SDXC-Format ist. Festzustellen ist, dass zahlreiche Hersteller meist noch den USB-2.0-Anschluss zur Hauptplatine – bei älteren Modellen sogar oft nur mit halber Geschwindigkeit – einsetzen. Die Folge ist, dass sich damit das Potenzial moderner Speicherkarten nicht ausreizen lässt. Wesentlich besser sind Profi-Notebooks mit Expresscard 34-Steckplatz, denn die volle Geschwindigkeit des Systems wird genutzt. Wer einen reibungslosen Datentransfer wünscht, der sollte den Fachhandel aufsuchen und sich entsprechend seines Equipments beraten lassen, denn Karte und Kartenleser müssen eine Einheit bilden. Wer noch über ein altes Kartenlesegerät verfügt, aber neue Speicherkarten einsetzt, dem kann es passieren, dass die Bildübertragung nicht funktioniert. Und nun noch ein letzter Tipp: Bevor man nach der Bilddatenübertragung den Inhalt der Speicherkarte löscht, sollte geprüft werden, ob der Datentransfer auch wirklich funktioniert hat – also alle Aufnahmen auf der Festplatte durchklicken und auch durchzählen.

Fototipps kurz und prägnant 10 / 2012

5 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden