Blitz - Highspeedsynchronisation

Immer schneller, so lautet die Devise, betrachtet man sich die technologischen Weiterentwicklungen, die Aufnahmen hervorbringen, die bis vor kurzem undenkbar waren. Im Zusammenhang mit dem Thema Blitz ist immer öfter von Highspeedsynchronisation zu lesen, die zum Tragen kommt, wenn mit sehr kurzen Belichtungszeiten fotografiert wird. Während der gesamten Belichtungszeit gibt der Blitz gepulste Lichtmengen ab, er leuchtet wie eine Videolampe. Dieses Leuchten ist jedoch immer noch so kurz, dass es als Blitz empfunden wird. Das verlängerte Leuchten bringt es mit sich, dass der Lichtdruck sinkt. Dies führt dazu, dass die Leitzahl und damit die Reichweite des Blitzes sinken. Entgegenwirken kann man diesem möglichen Nachteil, indem man die Distanz zum Objekt verringert oder aber mit mehreren Blitzgeräten fotografiert.

Fototipps kurz und prägnant 10 / 2013

3 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden