Blütenmeer mit dem Weitwinkelobjektiv

Werden Blumenmeere aus niedriger Position heraus photographiert, so bieten sich Weitwinkelobjektive dafür bestens an. Die übersteigerte Trennung zwischen Vorder- und Hintergrund erzeugt beim Betrachten der Aufnahme das Gefühl, sich mitten im Geschehen zu befinden. Für eine optimale Bildwirkung gilt es, blütenleere Flächen im Vordergrund zu vermeiden. Um eine den gesamten Bildausschnitt umfassende Schärfentiefe zu erzielen gilt es, die Blende weit zu schließen. Die weitwinkeltypische Übertonung des Vordergrundes erlaubt es, die nahe der Frontlinse befindlichen Blüten besonders hervorzuheben. Möchte man den Eindruck erwecken, dass sich das Blütenmeer dem Betrachter entgegenreckt, so sollte das Blütenpolster von oben ins Bild gesetzt werden.
 

Fototipps kurz und prägnant 07 / 2007

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden