Filmscan - Staubentfernung

Filmstreifen gehören vor dem Scannen von Staub und Schmutz befreit, denn je verschmutzter eine Vorlage ist, desto schlechter wird der Scan. Wird der Filmstreifen mit einem normalen Tuch gereinigt, so besteht die Gefahr, dass er sich statisch auflädt und noch mehr Staub anzieht. Effektiver ist die Reinigung mit Druckluft. Auf gar keinen Fall sollte Druckluft aus dem Kompressor zum Einsatz kommen, denn diese enthält Ölrückstände. Auch das Pusten sollte man sein lassen, denn die Atemluft ist immer mit Feuchtigkeit durchsetzt. Diese würde schnell zu Newtonringen im Scan führen. Werden Filmstreifen in Plastikhüllen aufbewahrt, so sollten sie langsam herausgezogen werden, um die statische Aufladung zu minimieren. Nach Möglichkeit sollten die Filmstreifen nicht mit bloßen Händen angefasst werden. Fingerabdrücke beschädigen die Filmoberfläche und lassen sich nur sehr aufwändig mittels digitaler Bildbearbeitung wieder entfernen. Eventuelle Fingerabdrücke auf einem Filmstreifen können mit speziellen Filmreinigern entfernt werden. Um seine Filmstreifen zu schützen, sollten dünne Baumwollhandschuhe zum Einsatz kommen. Empfehlenswert sind auch Pinzetten mit abgeschrägten Spitzen, um die Filmstreifen ohne Beschädigung aus den Archivhüllen zu nehmen.
 

Fototipps kurz und prägnant 04 / 2009

63 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden