ISO-Automatik einstellen

Zahlreiche Kameras verfügen über eine ISO-Automatik, die den großen Vorteil bietet, die ISO-Obergrenze auch bei manueller Belichtung festlegen zu können. Für welche Obergrenze man sich entscheidet, hängt von der Bildqualität und von der Kamera ab. Generell gilt, dass Vollformatkameras weniger rauschen als APS-C-Kameras, weswegen man bei ersten auch mit einer höheren ISO-Einstellung agieren kann. Um auf der sicheren Seite zu sein, sollte man eine ISO-Reihe machen und dann entscheiden, bis zu welcher Einstellung die Bildqualität noch ausreichend ist. Zu beachten ist, dass die längste sinnvolle Belichtungszeit zum einen vom Objektiv und der damit verbundenen Verwacklungsgrenze abhängt und zum anderen von der Geschwindigkeit und Entfernung des Motivs. Im Studio oder beispielsweise bei statischen Motiven, die von einem Stativ aus fotografiert werden, sollte die ISO-Automatik deaktiviert werden.

Fototipps kurz und prägnant 11 / 2012

1 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden