Lichtstärke

Als Lichtstärke wird in der Fotografie das Verhältnis der größten wirksamen Blendenöffnung zur Brennweite eines Objektivs verstanden. Neben der Brennweite ist die Lichtstärke der wichtigste Kennwert eines Objektivs. Die Lichtstärke wird in der Fotografie stets mit einer Verhältniszahl ausgedrückt: Lichtstärke = größte wirksame Öffnung : Brennweite. Lichtstarke Objektive haben den Vorteil, dass auch unter nicht optimalen Lichtbedingungen noch mit Verschlusszeiten gearbeitet werden kann, die das Fotografieren aus der Hand ermöglichen. Eine große Blendenöffnung bietet dem Fotografen gestalterische Vorteile, wenn eine geringe Schärfentiefe gewünscht ist. Lichtstarke Objektive zeichnen sich bei gleicher Blende durch eine bessere Abbildungsqualität aus als lichtschwächere. In der Regel sind Zoomobjektive allgemein weniger lichtstark als Festbrennweiten.
 

Fototipps kurz und prägnant 04 / 2011

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden