Lochkameravorsatz

Fotografische Kreativität kann mit entsprechendem Fotozubehör beflügelt werden. Dazu gehört in jedem Fall der sogenannte Lochkameravorsatz. Dieser ähnelt einem normalen Gehäusedeckel mit einem sehr winzigen, dafür umso präziser gestochenen Loch. Durch diese kleine Öffnung fällt Licht auf den Sensor. Die Belichtungszeiten müssen aufgrund der geringen Lichtmengen recht lang gewählt werden. Da die Schärfentiefe unbegrenzt ist, entfällt das Fokussieren. Die Aufnahmen sind nicht wirklich scharf, darin liegt der fotografische Reiz.

Fototipps kurz und prägnant 04 / 2013

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden