Naturfotografie - Blüten aus der Froschperspektive

Fotografieren wir Blüten, sind wir oftmals geneigt, diese von oben herab – also der Vogelperspektive – oder wenn man in die Knie geht, aus Augenhöhe heraus zu fotografieren. Überaus sehenswerte Blütenaufnahmen garantiert auch die Froschperspektive, die den großen Vorteil bietet, dass der blaue Himmel als nicht störender Hintergrund fungiert. Sollte es bewölkt sein, hilft ein himmelblauer Hintergrundkarton weiter. Belichtungsreihen sind empfehlenswert, denn die Froschperspektive irritiert oftmals den Belichtungsmesser.

Fototipps kurz und prägnant 08 / 2012

3 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
1 Kommentare

Hier kann ich nur zustimmen. habe selber schon einige Bilder aus dieser Perspektive gemacht.

von Helmut Heibertshausen
10. September 2012, 16:31:15 Uhr

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden