Panoramaaufnahmen benötigen das Papierbild

Panoramaaufnahmen faszinieren. Damit ihre volle Wirkung zur Geltung gebracht werden kann, benötigen sie das Papier. Bei dem vorhandenen Verhältnis von Länge und Höhe müssen 30 cm auf der langen Seite als Minimum angesehen werden. Wesentlich augenfälliger sind Ausgaben mit 40 bis 60 cm auf der langen Seite. Selbst vor Abmessungen von einem Meter Länge braucht man nicht zurückschrecken - das digitale Negativ, bestehend aus lauter gestitchen Einzelaufnahmen, lässt dieses zu. In der analogen Fotografie waren großformatige Vergrößerungsgeräte mit speziell maskierten Bildbühnen erforderlich, um die breiten Panoramanegative verarbeiten zu können. Wollte man 360-Grad-Aufnahmen zu Papier bringen, so waren sogar Spezialvergrößerer notwendig. Heute im Zeitalter des Digitaldrucks können hochwertige Drucker mit Rollenpapier bestückt werden - eine Panoramaaufnahme von einem oder zwei Metern ist kein Problem.
 

Fototipps kurz und prägnant 07 / 2009

67 Bewerten  |  Drucken  |  Weiterempfehlen
Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Artikel kommentieren
* Diese Felder müssen ausgefüllt werden